Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schloss Gumpenstein#

Bezirkshauptmannschaft: Liezen

Gemeinde: Irdning

Katastralgemeinde: Altirdning



Schloss Gumpenstein
Schloss Gumpenstein
Foto: Vischers Topographia Ducatus Styriae 1681

Das Schloss besteht aus den beiden zweigeschoßigen, im rechten Winkel zueinander stehenden Flügeln, aus dem Nordsüdflügel mit zwei anliegenden Türmen (1616) und dem Ostwestflügel aus der Mitte des 17. Jh.s (im 19. Jh. erweitert); anschließend wurde das Schloss der englischen Gotik angepaßt.

1449 wird Gumpenstein genannt, 1616 in der heutigen Form von den Stainach erbaut; 1629-1789 im Besitz der Welser von Welsersheimb; seit 1954 ist hier die Bundesanstalt für alpenländische Landwirtschaft untergebracht.


Eigentümer: Republik Österreich




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Baravalle, Robert Burgen und Schlösser der Steiermark, Graz 1961, Seite 413;
  • Dehio Steiermark Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Steiermark (ohne Graz), bearb. von Kurt Woisetschläger und Peter Krenn, Wien 1982, Seite 156