Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Ansitz Waidburg#

Bezirkshauptmannschaft: Innsbruck-Land Tirol, Innsbruck-Land

Gemeinde: Natters Tirol, Natters

Katastralgemeinde: Natters



Dreigeschoßiger Bau mit Krüppelwalmdach; ein Rundbogenportal, spätgotische Kapelle mit gratigem Netzgewölbe und spätgotischer Rankenmalerei (1974 aufgedeckt).

Der am östlichen Ortsrand liegende Bau wurde vor 1518 von den Brüdern Wendelin und Ambras Yphofer erbaut: Bestätigung der Adelsfreiheiten für den „neu erpauten sitz" durch Kaiser Maximilian I. (1518). Weitere Besitzer waren die Frankfurter (1547), die Deutenhofen, Stachelburg (1627-1677) und Payr (1734).

In dem in den letzten Jahren renovierten Gebäude sind das Post- und das Gemeindeamt sowie der Kindergarten untergebracht.


Eigentümer: Gemeinde Natters


Ansitz Waidburg - Foto: Burgen-Austria

Ansitz Waidburg - Foto: Burgen-Austria




Der Text und die Literaturangaben sind aus dem Buch 'Österreichisches Burgenlexikon - Schlösser, Burgen und Ruinen' (1991) von Georg Clam Martinic übernommen.

Literatur#

  • Dehio Tirol, Dehio-Handbuch, Die Kunstdenkmäler Österreichs. Tirol, bearb. von Gert Amman, Erich Egg, Johanna Felmayer, Josef Franckenstein, Wolfram Heike, Horst R. Huber, Herta Öttl, Meinrad Pizzinini, Wien 1980, Seite 437.