unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
5

Zigarrenförmiger Komet aus anderem Sonnensystem#


Mit freundlicher Genehmigung der Wiener Zeitung, Samstag, 16. Dezember 2017


Zigarrenförmiger Komet
Zigarrenförmiger Komet
© wiki/esa

Charleston. (est) Erstmals belauschen US-Astronomen einen Asteroiden aus einem anderen Sonnensystem. Vom Green-Bank-Teleskop im Bundesstaat West Virginia aus sei der Lauschangriff am 13. Dezember gestartet worden, teilten Wissenschafter des Programms "Breakthrough Listen" ("Durchbruch: Lauschen") mit. Zunächst wurde der Asteroid über mehrere Frequenzen zehn Stunden lang belauscht. Das Team erhofft sich davon mehr Informationen über Herkunft und Zusammensetzung des Objekts.

"Breakthrough Listen" zur Suche nach außerirdischem Leben ist privat finanziert und wurde 2015 vom russischen Unternehmer Juri Milner und Physikern um Stephen Hawking ins Leben gerufen. Die Forscher nennen den Asteroiden "Oumuamua" (hawaiianisch für "Botschafter aus der Ferne"). Er ist der erste mit modernen Teleskopen beobachteter Asteroid von außerhalb unseres Sonnensystems, der an der Erde vorbeigeflitzt ist, und er verblüfft mit seiner ungewöhnlichen Form: Oumuamua ist 400 Meter lang, aber nur 40 Meter breit und gleicht damit einer Zigarre.

Die Forscher gehen davon aus, dass er mehr sein könnte als nur ein Asteroid: Die Form erinnere an ein interstellares Raumschiff. Rüdiger Jehn von der europäischen Weltraumorganisation ESA hält das jedoch für unwahrscheinlich: "Das ist weit hergeholt. Wahrscheinlich kommt diese Form häufiger vor, als wir denken. Meistens sind Asteroiden zu weit weg und zu dunkel, als dass wir sie erkennen könnten."

Wiener Zeitung, Samstag, 16. Dezember 2017