unbekannter Gast

Wiener Klassik#

Joseph Haydn: Komm holder Lenz#

Schneeglöckchen
Schneeglöckchen
© Helmut Schubert, Graz

Frühling
Frühling
© Helmut Schubert, Graz

Frühling
Frühling
© Helmut Schubert, Graz

Frühling
Frühling
© Helmut Schubert, Graz

Joseph Haydns (1732 Rohrau - 1809 Wien) Oratorium Die Jahreszeiten (1801) wurde wahrscheinlich, wie schon vorher Die Schöpfung 1789 von den Oratorien Händels, die er in London gehört hatte, angeregt. Der Text zu den Jahreszeiten stammt von James Thomson und wurde von Gottfried van Swieten aus dem Englischen übertragen. Er beschreibt typische Erscheinungen des ländlichen Lebens im Jahreskreis. Damit steht dieses, aber auch das ältere Oratorium, noch im Banne jener katholischen Reform aus Haydns Jugendzeit, die vor allem den naturreligiösen Geist betonte. (E. Stadler)

Das Tonbeispiel stellt den Chor Komm, holder Lenz aus dem Abschnitt Der Frühling in einer historischen Aufnahme vor, dazu entsprechende Stimmungsbilder.

Hörprobe#

Joseph Haydn: Komm holder Lenz
© Otto G. Preiser & Co. Ges. m. b. H., Wien, CD-Nr. PR 93053