Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Frohnleiten - Adriach, Filialkirche St. Georg Steiermark, Frohnleiten, Filialkirche St. Georg #

von

Werner Gobiet


Eine der ältesten Kirchen der Steiermark liegt südwestlich von Frohnleiten. Die Filialkirche St. Georg im Ortsteil Adriach von Frohnleiten. Adriach lag an der Römerstraße zwischen Flavia Solva (bei Leibnitz) und Poedicum (bei Bruck an der Mur) und war bereits in der Römerzeit besiedelt, eventuell auch Poststation.

Graf Markwart dürfte um 1050 eine Eigenkirche erbaut haben. Bald wurde die Filiale Adriach von Mutterpfarre Gratwein losgelöst und wurde für das Gebiet zwischen Röthelstein und Steindorf, welches nördlich von Peggau liegt, zur Pfarre ernannt. Urkundlich wurde erstmals 1103 das Patrozinium zum Heiligen Georg genannt und zählt somit zu den ältesten Kirchen der Steiermark.

Kaiser Joseph II. hat 1786 die Pfarre aufgehoben. Dank der Opfer der bäuerlichen Bevölkerung konnte das Gotteshaus erhalten bleiben und ist seither die Filialkirche von Frohnleiten.

Die Kirche wurde mehrmals erweitert, aber Dank der Pfarraufhebung 1786 wurden danach keine baulichen Maßnahmen ergriffen:

  1. Baustufe um 1000 bis 1050: Markwart von Eppenstein erbaute die romanische Eigenkirche in Form einer Saalkirche. Teile der Fundamente dieser Kirche wurden bei der Restaurierung der Kirch 1978 bis 1987 in der Krypta freigelgt.
  2. Frühgotische Erweiterung (vor 1285): In Bereich des Chores wurde die Kirche erweitert, Chorturm errichtet und die romanischen Fenster wurden zugemauert.
  3. Gotische Erweiterungsbau (1350): Der Chorraum wurde gegen Osten erweitert, der Chorturm wieder abgebaut und an der nordwestlichen Seite ein massiver viergeschossiger Turm errichtet, der ursprünglich als Wehrturm gedacht war.
  4. Baumaßnahmen im frühen 16. Jhdt.: Die Halle wurde 1512 mit Netzrippen aus gebrannten Ton neu eingewölbt. Errichtung einer Wehrmauer um der Kirche und dem ehemaligen Kirchhof.
  5. Barockisierung des Innenraumes (um 1750): Die Wände und Decken mit Fresken, die Fenster, der Altar und die Kanzel wurden im Sinne eines barocken Prunkraumes umgestaltet. Außerdem wurde noch vor der Aufhebung der Pfarre die Aloisiuskapelle angebaut.

Quellen#

  • Dehio Steiermark, Hrsg. Bundes Denkmalamt, Verlag Anton Scholl & Co Wien 1982
  • Die St.-Georgs-Kirche in Adriach, Hrsg. Kirchenrat Adriach, Christliche Kunststätten Österreichs, Nr. 227, Verlag St. Peter, Salzburg 1993


Adriach
Adriach liegt süd-westlich von Frohnleiten (von Laas aus gesehen)
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Außenansicht mit Tor in der Wehrmauer
Außenansicht mit Tor in der Wehrmauer
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Baualterplan
Baualterplan
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Baualtermodell
Baualtermodell
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Chor mit Hochaltar
Chor mit Hochaltar. Rokoko-Hochaltar von Veit Königer? 1773/75
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Altaraufsatz
Altaraufsatz, weiß gefasste Figuren, Gottvater
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitliche Hochaltarstatue links, weiß gefasst, hl. Petrus, Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitliche Hochaltarstatue links, weiß gefasst, hl. Petrus
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitliche Hochaltarstatue rechts
Seitliche Hochaltarstatue rechts, weiß gefasst, hl. Paulus
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Hochaltarbild
Hochaltarbild, Martyrium des hl. Georg, J.A. Mölk
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Pieta
Pieta, barocke lebensgroße geschnitzte Figuren, 1. Drittel 18. Jhdt.
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Kirchenraum
Kirchenraum, Barockisierung um 1750
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Chor mit Kanzel
Chor mit Kanzel
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Kirchenraum Richtung Orgelempore
Kirchenraum Richtung Orgelempore
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Barocke Kanzel
Barocke Kanzel, von Leobner Meister Matthäus Krenauer um 1770
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
1. Deckenfresko
1. Deckenfresko, hl. Georg als Drachentöter von J.A. Mölk 1774
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
2. Deckenfresko
2. Deckenfresko, Verurteilung des hl. Georgs, er war christlicher Soldat und wurde auf Befehl des röm. Kaisers Diokletian 305 n. Chr. enthauptet, von J.A. Mölk 1774
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
3. Deckenfresko
3. Deckenfresko, Darbringung im Tempel, J.A. Mölk 1774
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
4. Fresko
4. Fresko, in den vier Ecken die vier Evangelisten, J.A. Mölk 1774
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Wandgemälde an der Nordwand
Wandgemälde an der Nordwand, Christus an der Geiselsäule, J.A. Mölk 1774
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitenaltar links
Seitenaltar links, spätbarocker Altar von J.A. Mölk um 1720
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitenaltar link, Altarblatt
Seitenaltar links, Altarblatt, Passauer Mariahilf-Bild nach Lukas Cranach
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitenaltar links, rechte Statue
Seitenaltar links, rechte Statue, hl. Leonhard
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitenaltar links, linke Statue
Seitenaltar links, linke Statue, hl. Donatus
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seitenaltar rechts
Seitenaltar rechts, Altarblatt "Christus am Kreuz", Seitenfiguren des hl. Bischofs Erhard und hl. Florian, Aufsatz Bild des hl. Antonius mit Jesusknaben, bez. Mölk 1769
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Tragaltar
Tragaltar, gekrönte barocke Mondsichelmadonna mit Engeln vom steirischen Meister Matthias Krenn spätes 17. Jhdt.
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Orgel
Orgel, von einem Tiroler Orgelbauer um 1590, 1954/56 grundlegend renoviert
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Josephskapelle, Altar
Josephskapelle, Altar, frühbarocker Aufbau von Matthias Kern, spätes 17. Jhdt., seitlich hll. Maria und Anna
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Josephskapelle, Mittelfeld des Altars
Josephskapelle, Mittelfeld des Altars, hl. Joseph mit Jesuskind
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Josephskapelle, Aufsatz des Altars
Josephskapelle, Aufsatz des Altars, Gottvatergruppe und seitliche Figuren hll. Anna (buch) und Joachim (Hirtenstab)
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Josephskapelle, Tabernakel
Josephskapelle, Tabernakel, Statue hl. Maria
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Josephskapelle, Barockes Gemälde
Josephskapelle, Barockes Gemälde, hl. Georg
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Aloisiuskapelle, Tonnengewölbe 1
Aloisiuskapelle, Tonnengewölbe 1, Barocke ehemalige Wallfahrtskapelle, Mitte des 18. Jhdt. mit reich ausgebildeten Rokokostuck.
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Aloisiuskapelle, Tonnengewölbe 2
Aloisiuskapelle, Tonnengewölbe 2, die beiden Bilder an der Decke mit Szenen aus den Leben des hl. Alosius, von A.J. Mölk
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Aloisiuskapelle, Altar
Aloisiuskapelle, Altar, typische Weißgold gefasster Rokoko-Altar, Altarblatt "Hl. Aloisius" von J.A. Mölk, 1768
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Ölbild
Ölbild, hl. Aloisius, Gnadenbild spanischer Herkunft
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Annakapelle, Altar
Annakapelle, Altar, frühbarocker Altar mit Figur "Maria die Königin" (eigentlich sollte hier die wertvolle geschnitzte Anna-Selbdritt-Gruppe 1520 stehen, wurde aber aus Sicherheit gründen verwahrt)
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Annakapelle, die Seitenfiguren des Altars
Annakapelle, die Seitenfiguren des Altars, die hll. Sebastian und Rochus
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Annakapelle, Altaraufsatz
Annakapelle, Altaraufsatz, hl. Ignatius von Loyola und Franz Xaver
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Annakapelle, Statue
Annakapelle, Statue, hl. Antonius
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Annakapelle, Ölgemälde
Annakapelle, Ölgemälde, Begehung der Arche Noahs, niederländische Schule, 16 Jhdt., ehemaliges Zunftbild der Flößer
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Bild 1
Bild 1, hl. Antonius kniet vor Mutter Gottes von Matthias Echter 1692
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Bild 2
Bild 2, Geburt Christi vom J.A. Mölk um 1770
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Bild 3
Bild 3
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Sakristei
Sakristei, ehemalige Nordkapelle mit massiven Kreuzrippengewölbe, 14. Jhdt.
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Seiteneingang
Seiteneingang, erinnert noch sehr an die Wehrkirche
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Krypta unter dem Chor
Krypta unter dem Chor, Grundmauern der alten gotischen Kirche (um 1350) wurden freigelegt und mit einer Betondecke vom Chor getrennt
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Sonnenuhr an der Südseite der Kirche
Sonnenuhr an der Südseite der Kirche
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Grabplatte 1
Grabplatte 1, roter Marmor mit ganz figürlichen Relief der gerüsteten Brüder, für Leonhard Harrach, gest. 1518
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Grabplatte 2
Grabplatte 2, Renaissance-Grabmal aus weißen Marmorrelief für Caspar von Ratmansdorff, gest. 1584
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Grabplatte 3
Grabplatte 3, weißer Marmor um 1590, für Pfarrer Johann Hueber und Bürgermeister von Frohnleiten Leonhard Stepmayr
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Kruzifix
Kruzifix
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Alter Pfarrhof, Nordseite
Alter Pfarrhof, Nordseite, im Kern gotisch
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Wappen am alten Pfarrhof
Wappen am alten Pfarrhof vom Pfarrer Stephan von Krumau, 1444
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015
Alter Pfarrhof, Westseite
Alter Pfarrhof, Westseite
Foto: © Werner Gobiet, 20.06.2015