unbekannter Gast

Alsergrund#

Wappen des 9. Wiener Gemeindebezirks Alsergrund
Wappen des 9. Wiener Gemeindebezirks Alsergrund

Alsergrund, 9. Gemeindebezirk von Wien, 2,99 km², 39.264 Einwohner (2006), an der unteren Als (Alserbach), zwischen Alserstraße und Donaukanal.

1862 erfolgte die Vereinigung der Alservorstadt und anderer Vorstädte (Roßau, Althangrund, Thury, Lichtenthal, Himmelpfortgrund, Michelbeuern) zum 9. Wiener Bezirk. Zahlreiche öffentliche Einrichtungen vor allem im Spitals- und Universitätsviertel. Allgemeines Krankenhaus (Altes Allgemeines Krankenhaus, 1784 von Joseph II. eröffnet, seit 1997 Universitätscampus; Neues Allgemeines Krankenhaus, seit 1904; Neues AKH, im Vollbetrieb seit 1992/93), Josephinum (1783-85, heute Institut für Geschichte der Medizin), Institutsgebäude der Universität Wien; Nationalbank (1913-25); Servitenkirche (errichtet 1651-77) mit Peregrini-Kapelle (Fresken von J. A. Mölk), Lichtentaler Pfarrkirche ("Schubertkirche", errichtet ab 1712), Votivkirche (1856-79 von H. Ferstel erbaut), Canisiuskirche (1899-1903); Geburtshaus von F. Schubert (Schubertmuseum), Roßauer Kaserne (1865-70, Verkehrsleitzentrale der Polizei und andere Dienststellen von Polizei und Bundesheer), Palais Liechtenstein (1691-1711, Liechtenstein Museum), Volksoper (1898), Franz-Josefs-Bahnhof, Biologiezentrum der Universität Wien und Wirtschaftsuniversität (seit 1982), Bundesamtsgebäude (Verkehrsamt), Müllverbrennungsanlage und Fernheizwerk Spittelau (1969 eröffnet, nach Brand seit 1990 wieder in Betrieb, 460 MWh, künstlerische Gestaltung durch F. Hundertwasser).

Der Alsergrund im Biedermeier#


Bild 'Vasquez_Alservorstadt'
Bild 'Vasquez_Rossau'

Der heutige Bezirk Alsergrund bestand zur Zeit des Planes von Carl Graf Vasquez aus Teilen der Polizeibezirke Alservorstadt und Rossau. Anlässlich der Eingemeindung 1850 wurde ein beträchtlicher Teil der Alservorstadt dem Bezirk Josephstadt zugeschlagen. Die auf dem Plan der Rossau dargestellten Vorstädte bilden alle Teile des heutigen 9. Bezirks. Die Bilder zeigen den "K.K. Polizey-Bezirk Alservorstadt, bestehend aus den Vorstädten Alservorstadt, Breitenfeld und Michaelbayrischer Grund nebst 14 Ansichten der vorzüglichsten Gebäude" und den K.K. Polizey-Bezirk Rossau, bestehend aus den Vorstädten Rossau, Thury, Althan, Liechtenthal und Himmelpfortgrund nebst 14 Ansichten der vorzüglichsten Gebäude". Diese Plän und zehn weitere der Serie findet man - kommentiert von Walter Öhlinger - im 2012 in der Edition Winkler-Hermaden erschienenen Ausgabe "Die Pläne der k.k. Haupt- und Residenzstadt Wien".

Quellen#


  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, 5 Bde.
  • Alfred Wolf: Alsergrund-Chronik, Wien 1981
  • ders.: Alsergrund, Bezirk der Dichter und Denker, Wien 1993
  • ders.: Archivbilder Wien-Alsergrund. Erfurt 2004
  • ders.: Zeitsprünge Wien-Alsergrund. Erfurt 2007
  • Die Pläne der k.k. Haupt- und Residenzstadt Wien von Carl Graf Vasquez, hg. Walter Öhlinger. Edition Winkler-Hermaden, 2012
  • Historische Karten Wien


--> Wissenssammlung Alsergrund
--> Historische Bilder zu Alsergrund (IMAGNO)