Das Schloß (1997)

Filmdaten
Originaltitel Das Schloß
Produktionsland Österreich
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1997
Länge 123 Minuten
Altersfreigabe FSK o. A.
Stab
Regie Michael Haneke
Drehbuch Michael Haneke
Produktion Veit Heiduschka
Kamera Jirí Stibr
Schnitt Andreas Prochaska
Besetzung

Das Schloß ist ein Fernsehfilm von Michael Haneke aus Österreich aus dem Jahr 1997. Er beruht auf dem gleichnamigen Roman von Franz Kafka.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Um eine Stelle als Landvermesser anzutreten, kommt K. in einem Dorf nahe dem Schloss an. Allerdings bekommt er keine Arbeitsanweisung. In das Schloss vorzudringen oder auch mit seinem Auftraggeber zu sprechen ist zwecklos. K. bekommt eine Nachricht von einem Boten des Schlosses und beginnt als Schuldiener zu arbeiten. Der Grund für seine Anstellung als Landvermesser wird nie genannt, und je mehr sich K. um Aufklärung bemüht, desto weniger Klarheit kann er sich verschaffen.

Produktion

Das Schloß wurde in der Steiermark gedreht.[1]

Der Film erlebte bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin 1997 seine Premiere.[1]

Kritik

„Intensive Verfilmung des Romans von Franz Kafka, die den Schwerpunkt auf die zunehmende Resignation und Vereinsamung der - von Ulrich Mühe eindringlich gespielten - Hauptfigur legt. Die angestrebte Werktreue erfährt durch eine Erzählerstimme Unterstützung, die Stellen aus Kafkas Text vorliest und zum Filmgeschehen in ein Spannungsverhältnis setzt.“

Lexikon des Internationalen Films[2]

„Nach einer Geschichte von Franz Kafka drehte "Funny Games"-Regisseur Michael Haneke einen zu gewollt kafkaesk wirkenden Film, der nur zeitweise den unerträglichen Seelenzustand und die furchtbare Situation, in der sich die Hauptperson befindet, widerspiegelt.“

Prisma[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Vgl. filmportal.de
  2. Das Schloß im Lexikon des Internationalen Films
  3. Das Schloß, prisma.de