Flugplatz Freistadt

Flugplatz Freistadt

BW

Flugplatz Freistadt (Oberösterreich)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code LOLF
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 7 km westlich von Freistadt
Straße Böhmerwald Straße
Basisdaten
Eröffnung 1964
Betreiber Fliegerclub Freistadt
Start- und Landebahn
11/29 405 m × 30 m Gras



i7

i11

i13

Der Flugplatz Freistadt ist ein privater und unkontrollierter Flugplatz im Gemeindegebiet von Hirschbach im Mühlkreis mit einer 595 Meter (mit Sicherheitsstreifen) langen Graspiste, die in ost-westlicher Richtung verläuft (11/29). Er liegt ca. 7 Kilometer westlich der Bezirkshauptstadt Freistadt. Der ICAO-Code ist LOLF und die Sprechfunkfrequenz 122,325 MHz. Der Flugplatz ist bis 2000 kg Abfluggewicht zugelassen und es wird Fallschirm- und Motorflugsport betrieben.

Der Flugplatz wurde 1964 von Johann Pum erbaut und gehört seit einigen Jahren dem Fliegerclub Freistadt (FCF). Der Fliegerclub Freistadt besitzt aktuell 4 Flugzeuge, 2 Cessna und 2 Tecnam, die am Flugplatz stationiert sind. Der Fliegerclub betreibt außerdem eine Flugschule am Flugplatz, die eine Ausbildung zum Privatpiloten anbietet.

Am Flugplatz Freistadt ist auch der Heeres-Fallschirmspringerclub Freistadt (HFSC Freistadt) ansässig, der als Absetzflugzeug eine Cessna 206 mit Turbinentriebwerk besitzt. 2012 feiert der Club sein 40-jähriges Jubiläum.

Einige Kilometer südwestlich befindet sich das Drehfunkfeuer Freistadt (VOR/DME FRE) (Lage48.43166666666714.13) mit der Funkfrequenz 113,500 MHz.

Weblinks