Großreinprechts

BW

Großreinprechts ist ein Ort in Österreich, der geographisch in Niederösterreich im Waldviertel zwischen Krems und Zwettl gelegen ist. Großreinprechts gehört zur Marktgemeinde Lichtenau im Waldviertel.

1429 wurde der Ort erstmals urkundlich als "Reinprechtsperg" erwähnt. Von der historischen Pfarre von Großreinprechts wurde unter anderen auch die Wallfahrtskirche von Grainbrunn, welche in einem Visitationsprotokoll der Pfarre Großreinprechts erstmals 1544 unter dem Namen "Capel S. Grain" erwähnt wird, geführt.

Inhaltsverzeichnis

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Pfarrkirche

Die Großreinprechtser Pfarrkirche zum heil. Veit folgt in ihrem Grundriss dem Romanischen Langhaus. Sehenswert sind der Karner, ein Weihwasserbecken aus dem 13. Jahrhundert sowie die kleine, um 1400 eingewölbte zweijochige Kapelle mit bemerkenswerten Konsolformen, ein gotischer Taufstein aus dem 15. Jahrhundert sowie zwei spätbarocke Grabkreuze aus Schmiedeeisen aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Bauernmuseum

Das Museum der Bäuerlichen Gerätschaften in der näheren Umgebung zeigt die Entwicklung und Entstehung von Gerätschaften und Einrichtungsgegenständen. Es widmet sich auch der Bäuerlichen Kunst (Bauernkästen und Truhen, Heiligenbildnisse etc), welche in der früher bis auf die Städte hauptsächlich bäuerlich, ländlichen Kultur Niederösterreichs eine wichtige kulturelle Rolle bei der Bewahrung des lokalen Brauchtums spielte.

Weblinks

48.46666666666715.3Koordinaten: 48° 28′ N, 15° 18′ O