KFNB – Phönix, Meteor, Titan und Pluto

KFNB „Phönix“, „Meteor“, „Titan“ und „Pluto“
KFNB „PHÖNIX“
Technische Daten
vor Umbau nach 1. Umbau nach 2. Umbau
Bauart 1A1 n2
Zylinder-Ø 327 mm 329 mm 327 mm
Kolbenhub 461 mm 457 mm
Treibrad-Ø 1699 mm 1791 mm 1686 mm
Laufrad-Ø vorne 1073 mm 1080 mm
Laufrad-Ø hinten 1258 mm 1073 mm 1080 mm
fester Radstand k.A. 3787 mm 3471 mm
Gesamtradstand k.A. 3787 mm 3471 mm
Gesamtradstand + Tender k.A.
Heizfl. d. Rohre 40,5 m² 40,4 m² 45,8 m²
Heizfl. d. Feuerbüchse 4,6 m² 5,8 m²
Rostfl. k.A. 1,03 m²
Dampfdruck 5,4 5,2 6,5
Gewicht (leer) 14,0 t 15,7 t k.A.
Adhäsionsgewicht k.A.
Dienstgewicht k.A. 8,0 t k.A.
Dienstgewicht + Tender k.A.
Wasser k.A.
Kohle k.A.
Länge k.A. 5,492 m
Länge + Tender k.A.
Höhe k.A.

Die Dampflokomotiven Phönix, Meteor, Titan und Pluto waren Reisezuglokomotiven der KFNB. Sie wurden von der Lokomotivfabrik Sharp, Roberts & Co. 1841 geliefert und hatten die Achsformel 1A1. Auffällig bei diesen Maschinen war der bei der Treibachse bogenförmig hochgezogene Rahmen. Bei Lieferung waren die Abmessungen der Lokomotiven mit Ausnahme der Durchmesser der Laufräder gleich jenen der ebenfalls für die KFNB gelieferten Adler und Pfeil. Es wurden jedoch Umbauten bei Kessel und Rädern durchgeführt, sodass sich die Abmessungen später unterschieden. Über drei Speichen der Triebräder waren erstmals Gegengewichte angebracht.

Die Maschinen wurde 1865 ausgemustert.

Literatur