kkStB Z

kkStB Z / BBÖ Z / StLB 5–7
„Zell am See“ spätere kkStB Z.2
„Zell am See“ spätere kkStB Z.2
Nummerierung: kkStB Z.1–4,
BBÖ Z.1–4
StLB 5−7
Anzahl: kkStB: 4
BBÖ: 4
StLB: 3
Hersteller: Krauss/Linz
Baujahr(e): 1898
Ausmusterung: 1939
Achsformel: Cn2t
Spurweite: 760 mm (Bosnische Spur)
Höhe: 3,413 m
Fester Radstand: 2.100 mm
Gesamtradstand: 2.100 mm
Leermasse: 15,9 t
Dienstmasse: 19,4 t
Reibungsmasse: 17,8 t
Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
Treibraddurchmesser: 800 mm
Steuerungsart: Heusingersteuerung
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 290 mm
Kolbenhub: 400 mm
Kesselüberdruck: 12,0 atm
Anzahl der Heizrohre: 88
Rostfläche: 0,70 m²
Strahlungsheizfläche: 3,1 m² (wasserberührt)
Rohrheizfläche: 38,3 m² (wasserberührt)
Verdampfungsheizfläche: 41,4 m² (wasserberührt)
Wasservorrat: 2,5 m³
Brennstoffvorrat: 1,1 m³

Die Dampflokomotivreihe kkStB Z war eine Schmalspur-Tenderlokomotivreihe der k.k. Staatsbahnen Österreichs.

Die Pinzgauer Lokalbahn beschaffte für den Betrieb (den die kkStB führte) auf der Strecke Zell am SeeKrimml vier Lokomotiven, deren Bezeichnung vom Anfangsbuchstaben des Ortes Zell am See herrühren. Obwohl die Maschinen ziemlich bald überfordert waren, konnten sie erst 1928 von der BBÖ durch Maschinen der Reihe U ersetzt werden.

Lok 6 der StLB auf der Taurachbahn

Die Reihe Z wurde zwischen 1932 und 1939 ausgemustert, wobei ihnen die Deutsche Reichsbahn 1938 keine eigenen Nummern mehr gab. Der Fuhrpark wurde durch die neu angeschaffte und stärkere Reihe Uh ergänzt.

Drei sehr ähnliche, jedoch nicht der Reihe Z zugerechnete Maschinen wurden von den Steiermärkischen Landesbahnen für die Thörlerbahn beschafft, wo sie die Betriebsnummern 5–7 erhielten. Die Lokomotiven erhielten die Namen „AFLENZ“, „THÖRL“ und „HOCHSCHWAB“ Die Lok 6 der StLB, fälschlicherweise fast immer als „Z.6“ bezeichnet, ist das einzige erhalten gebliebene Exemplar dieser Fahrzeugfamilie, sie steht betriebsfähig auf der Taurachbahn im Einsatz.

Literatur

  • Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k. k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917, 14. Auflage, Verlag der k. k. österreichischen Staatsbahnen, Wien, 1918
  • Walter Krobot, Josef-Otto Slezak, Hans Sternhart: Schmalspurig durch Österreich 1825–1975, 4. Aufl., Verlag Slezak, Wien, 1991, ISBN 3-85416-095-X
  • Heribert Schröpfer: Triebfahrzeuge österreichischer Eisenbahnen - Dampflokomotiven BBÖ und ÖBB, alba, Düsseldorf, 1989, ISBN 3-87094-110-3
  • Johann Blieberger, Josef Pospichal: Enzyklopädie der kkStB-Triebfahrzeuge, Band 4: Die Reihen 83 bis 100, Schmalspur- und nicht mit Dampf betriebene Bauarten. bahnmedien.at, 2011, ISBN 978-3-9502648-8-3