Martin Teurezbacher



Martin Teurezbacher
Spielerinformationen
Geburtstag 21. August 1986
Geburtsort Österreich
Größe 168 cm
Position Mittelfeld und Verteidigung
Vereine in der Jugend
1993–1998
1998–2000
2000–2005
SV Gaflenz
FC Waidhofen/Ybbs
FK Austria Wien
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–
2005–2006
2006
01/07–06/07
2007–2008
2008–2009
2009–
FK Austria Wien
SV Würmla (Leihe)
FK Austria Wien Amateure
DSV Leoben (Leihe)
SV Wienerberg (Leihe)
→ FC Waidhofen/Ybbs (Leihe)
→ FC Waidhofen/Ybbs (Leihe)
0 (0)
15 (0)
5 (0)
1 (0)
29 (2)
23 (3)
5 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. September 2009

Martin Teurezbacher (* 21. August 1986) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Mittelfeld- und Abwehrspielers. Zurzeit spielt er auf Leihbasis beim FC Waidhofen/Ybbs in der drittklassigen österreichischen Regionalliga Ost.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Jugend

Teurezbacher begann seine aktive Karriere als Fußballspieler kurz nach seinem siebenten Geburtstag im Jahre 1993 in den Nachwuchsmannschaften des SV Gaflenz. Bis 1998 kam er beim oberösterreichischen Verein, der jedoch dem Niederösterreichischen Fußball-Verband angehört, in verschiedenen Jugendabteilungen zum Einsatz. Am 31. Januar 1998 folgte ein Wechsel in die Jugend des FC Waidhofen/Ybbs in die niederösterreichische Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs.

Im Jahre 2000 entschloss sich Teurezbacher in die Jugendmannschaften eines österreichischen Großklubs einzutreten. Mit dem Wechsel zum FK Austria Wien und der späteren Aufnahme in die Frank-Stronach-Akademie in Hollabrunn folgte ein erster großer Schritt des eher kleinen Mittelfeld- und Abwehrakteurs.

Zu seinen größten Erfolgen zählen laut eigenen Angaben die zwei U-19-Meistertitel am Bundesnachwuchszentrum, sowie die Wahl zum besten Spieler bei einem Hallenfußballturnier in Hamburg.

Vereinskarriere

Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Akademie mit bestanderner Matura, kam er im Jahre 2005 leihweise zum SV Würmla in eine der drei Staffeln der höchsten Amateurklasse seines Heimatlandes, in die Regionalliga Ost. Sein Vereinsdebüt gab er dabei bereits in der 1. Runde der Saison 2005/06, als er am 5. August 2005 bei der 0:4-Auswärtsniederlage gegen den SC Neusiedl am See in der 66. Spielminute für Daniel Karner eingewechselt wurde. Bei den weiteren Einsätzen in dieser Saison kam er meist die gesamte Spielzeit zum Einsatz. Nach dem Zurückkehren zu seinem Stammklub kam Teurezbacher bei deren Amateurmannschaft in der zweithöchsten Spielklasse im österreichischen Fußball, der Ersten Liga zu seinen ersten Profieinsätzen.

Sein Debüt gab er am 18. August 2006 bei der 0:2-Auswärtsschlappe gegen den FC Lustenau 07. Dabei kam er ab der 79. Spielminute für Andreas Walzer zum Einsatz. Zu seinen Teamkollegen zählten in dieser Zeit unter anderem Roman Mählich, Harald Suchard, Franz Schiemer oder Rubin Okotie. Nach nur fünf Spielen in der Amateurmannschaft der Wiener Austria, wurde Teurezbacher Ende Januar 2007 erneut verliehen.

Diesmal ging es in den Leobener Stadtteil Donawitz in die Steiermark, zum dort ansässigen DSV Leoben, deren Profimannschaft ihren Spielbetrieb ebenfalls in der zweithöchsten Spielstufe hatte. Bei den Steirern kam er nur zu einem einzigen Kurzeinsatz im April desselben Jahres, woraufhin er wieder zu seinem Stammklub zurückkehrte.

Dieser entschied sich dafür Teurezbacher an den Regionalligisten SV Wienerberg nach Inzersdorf-Stadt im 10. Wiener Gemeindebezirk Favoriten zu verleihen. Beim, von Magna International gesponserten Verein etablierte er sich rasch und wurde so zu einem Stammspieler in der Saison 2007/08. So kam er in 29 der 30 Meisterschaftspartien zum Einsatz und erzielte dabei auch seine ersten Tore außerhalb des Jugendbereichs. Nach zwei Toren und einem zehnten Platz in der Meisterschaft kehrte er am Ende der Saison im Juni 2008 zum FK Austria Wien zurück.

Sein dortiger Aufenthalt währte aber nur ein knappes Monat, danach wurde Teurezbacher zum mittlerweile vierten Mal verliehen. Am 15. Juli 2008 kam er auf Leihbasis zum FC Waidhofen/Ybbs, der zu diesem Zeitpunkt vom ehemaligen Fußballprofi Heinz Thonhofer trainiert wurde. Beim Regionalligisten kam Teurezbacher von der ersten bis zur neunten Runde in alles Ligaspielen zum Einsatz. Danach nahm er fünf Spiele in Folge nicht am Spielbetrieb teil, woraufhin er in der 16. Runde zurückkehrte und von da an in allen Spielen, mit Ausnahme eines Spieles in der 27. Meisterschaftsrunde, zum Einsatz kam. Bei 23 absolvierten Partien kam er auf drei Treffer und wurde im Zuge des ÖFB-Cups im einzigen Spiel seines Vereines in der 1. Runde des Berwerbes bei der 0:2-Niederlage gegen den Wiener Sportklub die gesamte Spieldauer eingesetzt. Anfang Juli 2009 kehrte er, wie schon öfter in seiner Vergangenheit zur Wiener Austria zurück.

Wegen seines Engagements für den FC Waidhofen/Ybbs, wechselte er Mitte Juli desselben Jahres ein weiteres Mal auf Leihbasis zu diesem.

Erfolge

  • 2x U-19-Meister am BNZ

Weblinks