Pitten (Fluss)

Pitten
Die Pitten kurz vor ihrem Zusammenfluss mit der Schwarza

Die Pitten kurz vor ihrem Zusammenfluss mit der SchwarzaVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Niederösterreich
Flusssystem Donau
Abfluss über Leitha → Donau → Schwarzes Meer
Quelle Wanghof (Zusammenfluss von Feistritzbach und Großer Pestingbach)
47° 35′ 12″ N, 16° 6′ 1″ O47.58666666666716.100277777778435
Quellhöhe ca. 435 m ü. A.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Ab Haderswörth bildet sie gemeinsam mit der Schwarza die Leitha47.73516.224722222222300Koordinaten: 47° 44′ 6″ N, 16° 13′ 29″ O
47° 44′ 6″ N, 16° 13′ 29″ O47.73516.224722222222300
Mündungshöhe ca. 300 m ü. A.Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 135 m
Länge 23 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
3,2 m³/s
Rechte Nebenflüsse Großer Pestingbach
Linke Nebenflüsse Feistritzbach
Gemeinden Aspang-Markt, Edlitz, Grimmenstein, Warth, Scheiblingkirchen-Thernberg, Seebenstein, Pitten, Bad Erlach

Die Pitten liegt in Niederösterreich und ist einer der beiden Quellflüsse der Leitha. Ihre Quellbäche entspringen im Wechselgebiet. Die Pitten beginnt in der der Nähe des Wanghofes mit Vereinigung vom Großer Pestingbach mit dem Feistritzbach. Bei Seebenstein bildet der Fluss einen Teil des Naturparks Seebenstein-Türkensturz.

Die Pitten durchfließt die Bucklige Welt im Pittental und vereinigt sich in Haderswörth (Ortsteil von Lanzenkirchen) mit der Schwarza zur Leitha. Die Pitten weist bei der Messstelle Warth eine mittlere Durchflussmenge von 3,2 m³/s auf.

Trotz der im Normalfall geringen Durchflussmenge sorgt die Pitten wegen ihres großen Einzugsgebietes in regelmäßigen Abständen immer wieder für gefährliche Hochwässer und Überschwemmungen. Der Rekordwert wurde dabei in der Messstelle Warth am 7. August 1999 mit einer Durchflussmenge von 142 m³/s bei einem Wasserstand von 318 cm verzeichnet. Weitere Hochwässer wurden zuletzt am 27. Juni 1954 (D: 110 m³/s - W: 270 cm), 21. Juli 1965 (D: 110 m³/s - W: 270 cm), 6. Oktober 1982 (D: 109 m³/s - W: 291 cm), 2. Juli 1975 (D: 105 m³/s - W: 294 cm).

Geographie

Rechtsseitige Hauptzubringer:

  • Schlattenbach
  • Edlitzbach
  • Großer Pestingbach

Linksseitige Hauptzubringer:

  • Haßbach
  • Feistritzbach

Weblinks

 Commons: Pitten (Fluss) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien