unbekannter Gast

Aigen-Schlägl#

Aigen-Schlägl
Wappen von Aigen-Schlägl

Bundesland: Oberösterreich Aigen im Muehlkreis, Oberoesterreich
Bezirk: Rohrbach, Markt
Einwohner: 3.190 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 596 m
Fläche: 45,87 km²
Postleitzahl: 4160
Website: www.aigen-schlaegl.at


Die Marktgemeinde Aigen-Schlägl liegt im nordwestlichen Mühlviertel in Oberösterreich. Die Gemeinde entstand am 1. Mai 2015 durch die Zusammenlegung der ehemals selbständigen Gemeinden Aigen im Mühlkreis und Schlägl.

Sehenswert in der Marktgemeinde sind u.a. in Aigen im Mühlkreis die Filialkirche St. Martin (1644) und der Brunnen (17. Jahrhundert) aus dem Stift Schlägl.

In Schlägl befindet sich das Prämonstratenser-Chorherrenstift (gegründet 1218), welches ehemals ein geistiges und wirtschaftliches Zentrum des nordwestlichen Mühlviertels war. Das Stiftsgebäude (1626-65) beherbergt spätmittelalterlichen Reste und ist eines der ersten barocken Klosterbauten in Oberösterreich.

Weiters sehenswert ist die Stiftskirche (1242-60 und 1444-81), die im Kern spätromanisch ist und im 15. Jahrhundert gotisiert wurde, sowie die Bibliothek, die 50.000 Bände und 279 Handschriften umfasst. Das Archiv beherbergt 641 Handschriften und 390 mittelalterliche Urkunden (fast alle im Original) und in der Gemäldegalerie hängen rund 150 Porträts von Mitbrüdern seit 1801, Betporträts seit 1650, gotische Tafelbilder und Werke von A. Altdorfer und M. J. Schmidt.

Weiterführendes#