Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Ander, Alois #

(eigentliche Alois Anderle)


* 18. 10. 1821, Liebetitz/Böhmen

† 11. 12. 1864, Wien

Sänger


© Rainer Lenius
© Rainer Lenius

Alois Ander, von Beruf Mitarbeiter des Wiener Magistrats, war Mitglied des Wiener Männergesangsvereins und studierte Gesang bei Franz Wild.

Sein Solistendebüt feierte er 1845 am Kärntnertortheater, wo er sich als Heldentenor profilierte. Seine Glanzrollen, auch an der Hofoper, waren Lohengrin, der Florestan in Beethovens Fidelio und Mayerbeers Prophet.

Er wurde ursprünglich auf dem Matzleinsdorfer Friedhof bestattet, erhielt aber später ein
Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gr.32A/14)


Die Andergasse im 17. Bezirk ist nach ihm benannt.

Quellen#

  • F. Czeike Historisches Lexikon Wien
  • Österr. Biographisches Lexikon