Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Blandénier, Peter August #

1905 - 20. April 1941

Frater Peter Blandénier begann 1937 sein Noviziat im Minoritenkloster in Asparn an der Zaya (Niederösterreich). Im Wiener Konvent fand er 1938 politisch Gleichgesinnte, mit denen er sich einer legitimistischen Widerstandsgruppe an-schloss, die der Schriftsteller Wilhelm von Hebra (geb. 1885) initiiert hatte. Nach dessen Verhaftung im Mai 1939 wurde auch Frater Blandénier in "Schutzhaft" genommen.

Ein Verfahren mit dem Verdacht der "Vorbereitung zum Hochverrat" wurde wegen Mangels an Beweisen im Dezember 1939 eingestellt. Sein Mitbruder Frater Josef Pinzenöhler (1910 - 1991) wurde zu über vier Jahren Zuchthaus verurteilt. Im März 1940 wurde Frater Peter Blandénier erneut verhaftet und im Mai ins KZ Dachau deportiert. Dort kam er ein Jahr später unter ungeklärten Umständen um.

Wilhelm von Hebra wurde 1943 zum Tode verurteilt und am 18. 2. 1944 in München-Stadelheim hingerichtet.

KIRCHE ALSER VORSTADT WIEN 8., ALSERSTRASSE 17, KREUZGANG

Quelle: Dietfried Olbrich