unbekannter Gast

Doppeladler#

Herrschaftssymbol und Wappentier.

In Byzanz wurde der doppelköpfige Adler bei Kaisern aus der Familie der Paläologen, in Mitteleuropa von Staufern, Luxemburgern und Wittelsbachern, auch von Richard von Cornwall in England (als gewählter deutscher König 1257-72) und von den Zaren Russlands verwendet.

Bei den Habsburgern ist er seit Friedrich III. üblich, von diesem wurde er auch den Städten Wien und Krems verliehen.

Der Doppeladler war von 1804 bis 1918 das Reichswappen des Kaisertums Österreich und von 1934 bis 1938 Wappen des Ständestaates.

Weiterführendes#

Literatur#

  • N. Weyss, Der Doppeladler, 1993