unbekannter Gast

Feldkirchen an der Donau#

Feldkirchen an der Donau
Wappen von Feldkirchen an der Donau

Bundesland: Oberösterreich Feldkirchen an der Donau
Bezirk: Urfahr-Umgebung, Markt
Einwohner: 5.337 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 268 m
Fläche: 39,50 km²
Postleitzahl: 4101
Website: www.feldkirchen-donau.at

Feldkirchen an der Donau ist das Zentrum des nördlich der Donau gelegenen Teils des Eferdinger Beckens.

In Feldkirchen an der Donau befinden sich: Landesgut und landwirtschaftliche Fachschule (in Bergheim), Freizeitanlage mit Golfplatz (in Weidet), Wasserskilift; Kneippkurhaus der Marienschwestern in Bad Mühllacken; Strickwaren- und Holzindustrie.

Sehenswert sind unter anderem:

  • Feldkirchen an der Donau: Spätgotische Pfarrkirche (um 1510) mit Rokokoausstattung (1770-80)
  • Pesenbach: Filialkirche (14. Jahrhundert), Pfeilerbasilika mit spätgotischem Flügelaltar (1495)
  • Bad Mühllacken (Teil von Feldkirchen an der Donau, urkundlich erstmals 1564 genannt): Kapelle Mariahilf (um 1600, Hochaltar aus dem frühen 17. Jahrhundert), Badehäuser (um 1830), ehemalige Wasserschloss Mühldorf (Seminarhaus), Heimatmuseum, Naturschutzgebiet "Pesenbachtal" mit Kerzenstein

Weiterführendes#

Literatur#

  • D. Assmann und H. Schober, 100 Jahre Gemeinde Feldkirchen an der Donau (1875-1975), 1975