unbekannter Gast

Großschönau#

Bundesland: Niederösterreich Grossschoenau, Niederoesterreich
Bezirk: Gmünd
Einwohner: 1.212 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 681 m
Fläche: 41,96 km²
Postleitzahl: 3922
Website: www.grossschoenau.gv.at


Großschönau ist eine landwirtschaftliche Wohngemeinde mit Sommertourismus am Ursprung des Purkenbachs südöstlich von Weitra. Eine europäischen Wasserscheide (Donau/Elbe) führt quer über den Marktplatz, markiert von Barockbrunnen.

In Großschönau befindet sich ein Heimatmuseum, ein bioenergetisches Trainingszentrum mit Bioenergiemesse und der erste niederösterreichische Wünschelrutenweg. Hergestellt werden Betonwaren und gibt es ein Gründerzentrum.

Urkundlich 1165 erstmals erwähnt und seit 1954 ein Markt, befindet sich in Großschönau eine im Kern romanische Pfarrkiche mit gotischem Chor (um 1400), spätbarockem Hochaltar (1773) und Altarbild von M. J. Schmidt (1772).

Sehenswert sind auch der Pfarrhof (ehemaliger Wehrbau, Umbau 1697–1700, die gotische Schnitzfigur Maria mit Kind, um 1469), der Pranger (1737)und die Johannes-Nepomuk-Statue (1784).

In Engelstein befindet sich die Kuenringerburg (um 1300, spätere Zubauten) und in Harmannstein eine spätgotische Kirche mit barockisiertem Langhaus auf dem Johannesberg.

Weiterführendes#

Literatur#

  • W. Pongratz u. P. Tomaschek, Heimatbuch der Marktgem. G., 2000.