unbekannter Gast

Hörnigk (Horneck), Philipp Wilhelm von#

* 23. 1. 1640, Frankfurt am Main (Deutschland)

† 23. 10. 1714, Passau (Deutschland)

Volkswirtschaftler


Hörnigk, Philipp Wilhelm von
Philipp Wilhelm von Hörnigk, Titelblatt seines Buchs "Österreich über alles, wann es nur will".
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Freund und Schwager des Merkantilisten Johann Joachim Becher. Kam 1664/65 nach Wien, erstellte ab 1673 eine Gewerbestatistik für die deutschen und böhmischen Erblande. 1684 erschien sein Werk "Österreich über alles, wann es nur will", eine der einflussreichsten Schriften des Merkantilismus (bis 1784 15 Auflagen), mit dem Hörnigk die bedeutenden wirtschaftlichen Möglichkeiten der habsburgischen Länder, die hier erstmals wirtschaftlich als "Österreich" zusammengefasst wurden, hervorhob. Aufgrund seiner Verbindung mit dem wirtschaftlich gescheiterten Becher in Wien chancenlos, nahm er Dienst bei J. P. Graf Lambert (ab 1679 Bischof von Passau). Er stand in Briefwechsel mit G. W. Leibniz und führte in Passau wichtige historische Forschungen durch.

Ausgabe#

  • Österreich über alles, wann es nur will, 1997 (Faksimile der Erstausgabe).

Literatur#

  • H. J. Brauleke, Leben und Werk des Kameralisten P. W. von Hörnigk, 1978
  • H. Matis, P. W. von Hörnigk: Leben, Werk und ökonomisches Umfeld, 1997
  • Neue Deutsche Biographie