Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Hebbel, Friedrich#

* 18. 3. 1813, Wesselburen (Deutschland)

† 13. 12. 1863, Wien

Dramatiker, Lyriker, Erzähler


Hebbel, Friedrich
Friedrich Hebbel. Lithographie von J. Kriehuber.
© Copyright Christian Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU.

Aus ärmlichen Verhältnissen stammend; nach dem Erfolg von "Judith" (1841) Stipendium des dänischen Königs, das ihn nach Paris (Begegnung mit H. Heine), Rom und Neapel führte. Ab 1845 in Wien, heiratete 1846 die Burgschauspielerin Christine Enghaus und wurde zu einer der bekanntesten Dichterpersönlichkeiten Wiens. Seine realistischen Dramen stehen zwischen Klassik und modernem psychologischen Drama; sie gestalten historische Krisen am Beispiel individueller Tragik. In Vorwegnahme H. Ibsens und A. Strindbergs propagierte Hebbel in seinen bekanntesten Dramen ("Maria Magdalena", 1844; "Agnes Bernauer", 1855) das Selbstbehauptungsrecht der Frau.



Text aus dem Buch

Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987)

Der Untergang als dramatische Notwendigkeit#

„Auch Hebbel hat als Dichter und Denker diese Weltansicht verkörpert: der Mensch ist schon durch seine Existenz ein tragisches Geschöpf, jedes Individuum bedeutet eine Trennung von der Idee; es muß zerstört werden, um wieder in die Idee aufzugehen. Dieses düstere Thema hat Hebbel unermüdlich variiert, theoretisch in seinen Abhandlungen, praktisch in seinen Dramen."

Egon Friedell


Werke (Auswahl)#

Dramen:
  • Herodes und Mariamne, 1850
  • Ein Trauerspiel in Sizilien, 1851
  • Gyges und sein Ring, 1856
  • Die Nibelungen (Trilogie), 1862
  • Demetrius, 1864 (Fragment)

Lyrik:

  • Gedichte, 1842
  • Neue Gedichte, 1848

Prosa:

  • Mein Wort über das Drama, 1843 (Essay)
  • Schnock, 1850
  • Erzählungen und Novellen, 1855
  • Notenbuch meines Herzens, 2 Bände, 1885/87 (Tagebuch)

Ausgaben:

  • Sämtliche Werke, herausgegeben von E. Kuh, 12 Bände, 1865-67
  • Sämtliche Werke, herausgegeben von R. M. Werner, 24 Bände, 1901-07, 3/1911-13 (Säkularausgabe)

Literatur#

  • A. Meetz. F. Hebbel, 3/1973
  • F. Hebbel, herausgegeben von H. Kreuzer, 1989
  • G. Häntzschel (Hg.), Gefühl und Reflexion. Studien zu F. Hebbels Lyrik, 1998
  • C. Pilling, Hebbels Dramen, 1998
  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.

Weiterführendes#