Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Heinrich, Herzog von Mödling#

* 1158, Wien

† 1223


Jüngerer Sohn Herzog Heinrichs II. Jasomirgott, dem der ältere Bruder Leopold (V.) die Herrschaft Mödling überlassen hatte.

Nach dem Tod des Vaters verwüsteten die Brüder in der zweiten Jännerhälfte 1177 bei einem Einfall in Mähren die Provinzen Olmütz und Brunn. Am 1. 7. 1179 heiratete Heinrich Richeza (Richza), die Tochter des Böhmenkönigs Wladislaw II.

Um 1180 ist Heinrich als Vogt des bayerischen Klosters St. Emmeram (Regensburg) nachweisbar.

1197 begleitete er Heinrich VI. auf dem Kreuzzug. Heinrich war ein Gönner von Walther von der Vogelweide und brachte Mödling zu einer großen Blüte.

(Diese Nebenlinie der Babenberger starb mit dem Sohn Heinrichs, Heinrich d. J., 1236 aus.)

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.