unbekannter Gast

Kronfeld, Robert#

* 5. 5. 1904, Wien

† 12. 2. 1948, bei Lasham (Großbritannien)

Segelflugpionier


Robert Kronfeld bei der Taufe des Segelflugzeuges 'Austria II'., © Österreichisches Institut für Zeitgeschichte, Wien
Robert Kronfeld bei der Taufe des Segelflugzeuges "Austria II".
© Österreichisches Institut für Zeitgeschichte, Wien

Robert Kronfeld war der Sohn eines Zahnarztes. Er erzielte 1929/30 mehrere Weltrekorde, Strecken- (164,51 km) und Höhenrekorde (bis 2589 m) mit den selbst gebauten Maschinen "Wien" und "Austria". Er entwarf die kronfeldsche Autowinde für Flugschleppversuche, unternahm 1929 den 1. Gebirgssegelflug (Rax), veranstaltete Großflugtage und überquerte als erster Segelflieger 1931 den Ärmelkanal in beiden Richtungen.

Kronfeld emigrierte 1933 nach England und nahm 1939 die britische Staatsbürgerschaft an. Im Zweiten Weltkrieg war er Major bei der Royal Air Force. Er kam 1948 bei einem Probeflug mit seinem rumpflosen Gleiter "Motte" ums Leben, als das Flugzeug aus 5000 m Höhe abstürzte.

Literatur#

  • P. Winter, Segelflieger R. Kronfeld, 1932
  • Vergleiche hierzu den Essay in: Dietmar Grieser, Heimat bist du großer Namen – Österreicher in aller Welt, Amalthea, Wien-München 2000.