unbekannter Gast

Leithakalk#

der an den Rändern des Wiener und Grazer Beckens im Jungtertiär abgelagerte fossilreiche Kalk bzw. Kalksandstein, ein schon seit der Römerzeit begehrter Baustein, wurde unter anderem für viele Großbauten in Wien und Graz verwendet. Brüche im Burgenland: Kaisersteinbruch, Loretto, St. Margarethen; in der Steiermark: Aflenz bei Leibnitz, Wildon; in Mannersdorf (Niederösterreich) großes Zementwerk. Wo der Leithakalk rein vorkommt, wird er zu Kreide verarbeitet (Müllendorf im Burgenland).