unbekannter Gast

Luftpost (Flugpost)#

Während des 1. Weltkriegs beförderten Fliegerkommandos Sendungen der k. u. k. Feldpost ("Fliegerpost"). Militärmaschinen nahmen zivile Flugpost für den Bereich der k. k. österreichischen Post ab 31. 3. 1918 auf der Route Wien- Lemberg- Kiew mit, wobei es Privatpost zunächst nur bis bzw. ab Lemberg gab. Die ersten Luftpostmarken waren Überdruckprovisorien. Da die Eröffnung der 1. amerikanischen Linie erst 6 Wochen später erfolgte, war Österreich das erste Land der Welt, das den zivilen Flugpostdienst einführte. Kriegsbedingt wurde die Luftpost am 15. 10. 1918 vorübergehend wieder eingestellt.