Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 04.10.2018, aktuelle Version,

Lemberg (Gemeinde Buch-St. Magdalena)

Lemberg (Rotte)
Ortschaft
Lemberg (Gemeinde Buch-St. Magdalena) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Hartberg-Fürstenfeld (HF), Steiermark
Gerichtsbezirk Fürstenfeld
Pol. Gemeinde Buch-St. Magdalena  (KG Lemberg)
Koordinaten 47° 13′ 14″ N, 16° 1′ 39″ O
Höhe 430 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 239 (1. Jänner 2018)
Gebäudestand 79 (2001f1)
Postleitzahl 8274 Buch-St. Magdalena
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 15196
Zählsprengel/ -bezirk St.Magdalena am Lemberg (62205 002)
ehemals Gemeindehauptort von Sankt Magdalena am Lemberg
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk
f0
239

BW

Lemberg ist ein Ort in der Oststeiermark, unweit der burgenländischen Grenze, und ist Ortschaft und Katastralgemeinde der Gemeinde Buch-St. Magdalena im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.

Geographie

Die Rotte befindet sich am Nordrand des Oststeirischen Riedellands, 45 Kilometer östlich von Graz, etwa 8½ Kilometer südöstlich von Hartberg. Sie liegt auf um die 430 m ü. A. am Osthang des Riedls, der die Talung der Hartberger Safen vom Lafnitztal trennt, also schon im Einzugsgebiet der Letzteren, unterhalb von Sankt Magdalena am Lemberg mit seiner bekannten Kirche. Mit St. Magdalena wie auch Grubberg auf der anderen Seite des Riedls ist Lemberg heute weitgehend verwachsen. Das Ortsgebiet bildet dabei den südostwärts streifenden Nebenriedl zwischen Mitterndorfbach nördlich und Längenbach südlich, die dann zum Angerbach vereint bei Neudau der Lafnitz zufließen. Der Ort gehört zur Region Thermenland.

Die Ortschaft umfasst knapp 80 Gebäude mit etwa 240 Einwohnern. Zum Ortschaftsgebiet gehört auch Sankt Magdalena am Lemberg selbst, das nur eine kleine Rotte rund um die Kirche ist. Dem Ortschaftsgebiet entspricht der Zählsprengel St.Magdalena am Lemberg  (002).

Zur Katastralgemeinde Lemberg, die etwa 303 Hektar hat, gehört auch die Ortschaft Mitterndorf.

Nachbarorte, -ortschaften, -katastralgemeinden
Grubberg
Weinberg (O, KG)


Unterbuch (O, KG)


Mitterndorf (O, KG)

Wörth a.d.L. (O, KG, Gem.)
Voitmann
Geier (O)

(beide Gem. Bad Waltersdorf)


Schmiedböckl
Rohrbach bei Waltersdorf (KG,
beide Gem. Sebersdorf)
Längenbach (O, KG)

Geschichte

Der Ort Lemberg ist um die bedeutende Magdalenenkirche herum entstanden. Wohl schon in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts gab es bei der Kirche auch eine Schule, in der von einem Eremiten unterrichtet wurde.[1] Im Jahr 1784 wurde die Pfarre eingerichtet.[1] Diese gibt es als Volksschule St. Magdalena am Lemberg bis heute.

Mit der Schaffung der Ortsgemeinden nach 1848/49 wurde eine Gemeinde eingerichtet, die anfangs den Namen Lemberg,[2][3] dann aber bald Sankt Magdalena am Lemberg bekam. Hauptort war aber immer das schon seinerzeit größere Lemberg.

Seit 1. Jänner 2013 gehört Lemberg zur neuen Gemeinde Buch-St. Magdalena. Dort bildet es weiterhin Ortschaft wie auch Katastralgemeinde.

Einzelnachweise

  1. 1 2 Das Zentrum des Dorfes entwickelt sich!, ehemalige Gemeindewebseite st-magdalena-lemberg.steiermark.at > Unsere Gemeinde > Geschichte
  2. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Steiermark. 1850, XXI. Stück, Nr. 378: Erlass des Statthalters vom 20. September 1850, womit die nach dem provisorischen Gesetze vom 17. März 1849 errichteten neuen Ortsgemeinden mit ihrer Zutheilung in die politischen Gerichts- und Steueramts-Bezirke in dem Kronlande Steiermark bekannt gemacht werden.
  3. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Steiermark. 1850 (Beilage Kreis Gratz)