Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Montfort#

Nach dem Stammsitz bei Götzis in Vorarlberg benanntes Adelsgeschlecht, begründet von Hugo von Montfort, einem Sohn Hugos von Tübingen († 1182), dem Gründer von Feldkirch. 1258 Spaltung in die Linien Montfort-Feldkirch (bis 1390), Montfort-Bregenz (bis 1338) und Montfort-Tettnang-Bregenz (bis 1536); eine jüngere Linie Tettnang erlosch 1787. Die umfangreichen Besitzungen fielen an die Habsburger, das rote Banner der Montfort ist Landeswappen von Vorarlberg.

Ein berühmter Namensträger war der Dichter Hugo von Montfort.

Literatur#

  • Die Montforter, Ausstellungskatalog, Bregenz und Feldkirch 1982
  • K. H. Burmeister, Die Grafen von Montfort, 1996