Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Nationalpolitische Erziehungsanstalten#

Napolas, von den nationalsozialistischen Machthabern 1938-45 eingerichtete Internatsschulen zur Heranbildung der "kommenden Führergeneration" nach Lehrplan der Oberschule mit starker Betonung der körperlichen Ertüchtigung. Aufgenommen wurden nur "rassisch einwandfreie" (keine Brillenträger oder Gehörbehinderten) und "überdurchschnittlich begabte" Knaben und Mädchen (8-tägige Aufnahmsprüfungen).

Die österreichischen Bundeserziehungsanstalten in Wien (4, Theresianum und 14, Breitenseer Kaserne) und Traiskirchen, Niederösterreich, wurden in Nationalpolitische Erziehungsanstalten für Knaben umgewandelt, weitere in St. Paul im Lavanttal (Kärnten), Göttweig (Niederösterreich), Seckau und Vorau (beide Steiermark) eingerichtet. Die Nationalpolitischen Erziehungsanstalten für Mädchen wurden in Wien (3, Boerhaavegasse) und in Türnitz (1.-4. Klasse) bzw. in Hubertendorf bei Blindenmarkt (5.-8. Klasse), beide Niederösterreich, geführt.