unbekannter Gast

Osttirol#

Hochgebirgslandschaft, umfasst das oberste Drautal, das Iseltal, dessen Nebentäler (Defereggen-, Virgen-, Tauern- und Kalsertal) und das Quellgebiet der Gail; von Hochgebirgen umschlossen, im Norden Hohe Tauern mit Glockner- und Venedigergruppe, im Westen Rieserfernergruppe, im Osten Schobergruppe (alle vergletschert), im Süden Karnische Alpen und Lienzer Dolomiten; im Süden von der uralten Durchzugsstraße Pustertal- Oberdrautal gequert, mit Übergängen ins Gail- (Kartitscher Sattel), Möll- (Iselsberg) und obere Salzachtal (Felber Tauern, die kürzeste Verbindung von Ost- nach Nordtirol mit Felber-Tauern-Tunnel, 5304 m). In den Talschaften Bewahrung von Dorffesten, Brauchtum und Tracht; der inneralpine Paarhof und der Osttiroler Einhof herrschen vor. Das wirtschaftliche Schwergewicht liegt auf Viehwirtschaft, Forstwirtschaft und Fremdenverkehr. Seit 1960 Zunahme von Industrie und Gewerbe (EGO Austria Elektrogeräte in Heinfels, Liebherr-Werk Lienz, Kühlgeräte).

Osttirol wurde durch die Abtretung Südtirols an Italien 1919 von Nordtirol getrennt, mit Italien wurde ein Korridorverkehr zwischen Nord- und Osttirol über Südtirol vereinbart. Osttirol bildet den politischen Bezirk Lienz (2020 km², 50.404 Einwohner) mit der Stadt Lienz als administrativem, wirtschaftlichem und kulturellem Zentrum und Verkehrsknotenpunkt; es umfasst die Märkte Matrei in Osttirol und Sillian (Grenzstation zu Italien) sowie 30 Ortsgemeinden. An die römische Besiedlung erinnern die Ruinen von Aguntum; im Frühmittelalter von Slawen bewohnt (daher "Windisch-Matrei"), bildete es den westlichen Teil ihres Herrschaftsgebiets Karantanien und kam dann an Kärnten. Lange gehörte es zur Grafschaft Görz, mit der es 1500 an Österreich fiel und mit Tirol vereinigt wurde; kleinere Teile standen unter der Herrschaft von Salzburg bzw. Brixen. 1805-09 war Osttirol ein Teil Bayerns, 1809-14 gehörte es zu den Illyrischen Provinzen Frankreichs, 1815 kamen die Gebiete an die Habsburger zurück. 1938-45 war Osttirol Teil Kärntens, 1945-55 war es Teil der englischen Besatzungszone.


--> Großglockner: Kärnten, Ost-Tirol

Literatur#

  • M. Hornung, Rauchküche und Rauchstube in Osttirol, 1964
  • L. Ebner, Kartitsch in Osttirol - Vergangenheit und Gegenwart einer Osttiroler Berggemeinde, 1982
  • H. W. Buchenauer, Gletscher und Blockgletscher. Geschichte der westlichen Schobergruppe (Osttirols), 1990
  • Bezirkskunde Osttirol, herausgegeben vom Katholischen Tiroler Lehrerverein, 1993