unbekannter Gast

Priessnitz, Reinhard#

* 27. 10. 1945, Wien

† 5. 11. 1985, Wien


Verfasser experimenteller Lyrik und Prosa, Essayist


Reinhard Priessnitz. Foto, 1976, © Die Presse/Harald Hofmeister, für AEIOU
Reinhard Priessnitz. Foto, 1976
© Die Presse/Harald Hofmeister, für AEIOU
Redakteur des "Neuen Forums" 1968-74, ab 1976 regelmäßige Beiträge für die Wiener Tageszeitung "Die Presse"; 1982 Lehrauftrag für Literatur und Poetik an der Akademie der bildenden Künste in Wien und an der Linzer Kunsthochschule.

Knüpft mit seinem Werk an die Tradition der Wiener Gruppe an, ohne jedoch deren formalistische Konzeption zu übernehmen. Zu Lebzeiten erschienenes Hauptwerk sind die "vierundvierzig gedichte" (1978). Der R.-Priessnitz-Preis wird seit 1994 vom österreichischen Bundeskanzleramt vergeben.

Werke (Auswahl)#

  • Werkausgabe, herausgegeben von F. Schmatz, 4 Bände, 1978-94


--> Historische Bilder zu Reinhard Priessnitz (IMAGNO)

Literatur#

  • Dossier R. Priessnitz, in: Sprache im technischen Zeitalter, Nummer 100, 1986
  • W. Ruprechter (Hg.), R.-Priessnitz-Symposion Paris 1990, 1992
  • F. J. Czernin, Die Schreibhand. Zu R. Priessnitz' Gedicht "Heldin", 1997