Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Schallenberg, Christoph von#

* 31. 1. 1561, Schloss Piberstein (Gemeinde Ahorn, Oberösterreich)

† 25. 4. 1597, Wien

Lyriker


Studierte in Tübingen, Padua, Bologna und Siena, dann Truchsess von Erzherzog Matthias (ab 1584); 1595 Kommandant der Donauflotte. Schrieb lateinische und deutsche Gelegenheits- und Spottgedichte, die in einer Handschrift erhalten blieben (herausgegeben von H. Hurch, 1910, Nachdruck 1973). Verbindet neulateinische Dichtkunst mit Elementen des Volkslieds; Übersetzungen italienischer Lieder ins Deutsche.

Literatur#

  • C. Pauli, Herrn C. von Schallenbergs deutsche Poetereien, Dissertation, Wien, 1943