Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Seitz, Karl#


* 4. 9. 1869, Wien

† 3. 2. 1950, Wien

Lehrer (1897 entlassen) und Politiker (SDAP bzw. SPÖ)


Karl Seitz. Foto, um 1920., © Copyright Österreichisches Institut für Zeitgeschichte, Wien - Bildarchiv, für AEIOU.
Karl Seitz. Foto, um 1920.
© Copyright Österreichisches Institut für Zeitgeschichte, Wien - Bildarchiv, für AEIOU.
Ab 1897 im Niederösterreichischen Landtag; 1901-18 Abgeordneter zum Reichsrat, 1918-19 einer der 3 Präsidenten der Provisorischen Nationalversammlung und 1919-20 1. Präsident der Konstituierenden Nationalversammlung (damit 1918-20 auch Staatsoberhaupt der Republik); 1920-34 Abgeordneter zum Nationalrat. Nach dem Tod Victor Adlers 1918-19 provisorischer Parteichef der SDAP, 1919-34 deren Vorsitzender; 1923-34 Bürgermeister und Landeshauptmann von Wien. 1934 in Haft, 1944/45 im KZ. Nach 1945 Ehrenpräsident der SPÖ und 1945-50 Abgeordneter zum Nationalrat. Unter Seitz als Bürgermeister wurde das Kommunalprogramm des "Roten Wien" (Wohnbauten, Schulwesen, Sozialmaßnahmen) realisiert.

Werke (Auswahl)#

  • Volksschule oder Pfaffenschule?, 1902
  • Arbeiter oder Soldaten?, 1917
  • Die Schmach von Genf und die Republik, 1922

Literatur#

  • F. Weissensteiner und E. Weinzierl (Hg.), Die österreichischen Bundespräsidenten, 1983
  • R. Spitzer, K. Seitz. Waisenknabe, Staatspräsident, Bürgermeister, 1994

Weiterführendes#