Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Silicon Austria Labs (SAL)#

Mit "Silicon Austria Labs" (SAL), offiziell gegründet am 14.12.2018, entsteht Österreichs Spitzenforschungszentrum für Electronic Based Systems mit Standorten in Graz, Villach und Linz.

Der Forschungsfokus liegt in vier Schlüsseltechnologien - Sensor Systeme, Leistungselektronik, Hochfrequenztechnologien und Systemintegration.

Diese Forschungseinrichtung wird getragen vom Bund, den Bundesländern Kärnten Steiermark und Oberösterreich (die ihre rund um Infineon, Intel und dem steirischen Elektronikcluster entstandenen kleineren Forschungseinrichtungen einbringen) und dem Fachverband der Elektronikindustrie.

In der Aufbauphase bis 2023 werden insgesamt 280 Millionen Euro investiert. Jeweils 70 Mio. Euro kommen vom Infrastrukturministerium und den beteiligten Ländern, weitere 140 Mio. Euro von der Industrie. Das Zentrum hat Standorte in Graz, Villach und Linz und wird in den kommenden Jahren über 400 Mitarbeiter beschäftigen.

Daten und Fakten#

SILICON AUSTRIA LABS GMBH

  • Gesellschafter
    • 50.1 % Republik Österreich (BMVIT)
    • 10 % Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
    • 10 % Land Kärnten
    • 4.95 % Upper Austrian Research GmbH
    • 24.95 % Fachverband Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI)
  • Standorte
    • Graz (Geschäftssitz) | Campus Inffeldgasse 25F, 8020 Graz
    • Villach |High Tech Campus, Europastraße 12, 9524 Villach
    • Linz | Science Park 1, Altenberger Straße 69, 4040 Linz
  • Finanzierung
    • Public-Private-Partnership, 280 Mio. Euro bis 2023

Weiterführendes#