unbekannter Gast

Slattenschek, Adolf#

* 18. 7. 1901, Graz (Steiermark)

† 20. 9. 1979, Klosterneuburg (Niederösterreich)

Techniker


Studierte Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Graz, anschließend an der Grazer Technischen Versuchsanstalt tätig, ab 1935 in Stuttgart bei der Konstruktion von Rennautos und Flugzeugmotoren. Ab 1942 daneben wissenschaftliche Arbeiten an der Technischen Hochschule in Graz, nach 1945 in Liezen Aufbau eines großen Maschinenbauunternehmens. Mit seiner Berufung 1952 als Professor für Mechanische Technologie und Baustofflehre an die Technische Hochschule in Wien und als Vorstand der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt dieser Hochschule gab er alle anderen Funktionen auf. Besondere Verdienste um die Materialprüfung von Stahl (zum Beispiel für Kraftwerke).