unbekannter Gast

Steinerkirchen an der Traun#

Steinerkirchen an der Traun
Wappen von Steinerkirchen an der Traun

Bundesland: Oberösterreich Steinerkirchen an der Traun, Oberösterreich
Bezirk: Wels-Land, Gemeinde
Einwohner: 2.271 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 381 m
Fläche: 32,57 km²
Postleitzahl: 4652
Website: www.steinerkirchen.at


Wohngemeinde mit Gewerbe im Tal der Traun südöstlich von Lambach. „Agrarium“ (Pflanzen- und Erlebnispark).

Spätgotische Kirche hl. Martin mit prächtigem Barockaltar aus der Minoritenkirche von Wels (Mitte 18. Jh.), Altaraufsatzgruppe (um 1680–90), klassizistisches Tabernakel, Seitenaltäre und Kanzel um 1800, barocke Schnitzstatuen, Totenschilde (frühes 16. Jh.), Grabstein eines römischen Ehepaares (2./3. Jh. n.Chr.); Exerzitienhaus (erbaut 1932, zahlreiche spätere Zubauten, Mutterhaus der Benediktinerinnen vom Unbefleckten Herzen Mariens, Paramentikwerkstätte); Almegg: Schloss (Baubestand vor allem 16/17. Jh. mit Renaissance-Tapeten und -kamin; heute Kulturveranstaltungen, Martini-Markt). Naturschutzgebiet Alm-Auen (100 ha).

Literatur#

  • H. Mayr (Hg.), Steinerkirchen an der Traun- Eine frühgeschichtliche Ansiedlung auf dem Weg zur Marktgemeinde, 2003