Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Venediger Protokoll#

Am 13. 10. 1921 über italienische Vermittlung abgeschlossener Vertrag zwischen Österreich und Ungarn. Ungarn versprach die kampflose Übergabe des Burgenlands (der nördliche Teil wurde von 13. bis 17. 11., der südliche von 25. bis 30. 11. 1921 besetzt), Österreich war zur Abhaltung einer Volksabstimmung (14.-16. 12. 1921) in Ödenburg und Umgebung bereit, die im Friedensvertrag von Trianon nicht vorgesehen war und die zum Verbleib des Gebiets bei Ungarn führte.