Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Volksbegehren#

Gesetzesantrag des Volkes, der sowohl im Verfahren zur Erlassung von Bundes- als auch von Landesgesetzen vorgesehen ist. Für den Bereich des Bundes gilt: Das Volksbegehren ist von 100.000 Stimmberechtigten oder von je einem Sechstel der Stimmberechtigten dreier Länder zu stellen. Ein Volksbegehren kann entweder durch mindestens 10.000 Personen, die in der Wählerevidenz eingetragen sind und ihren Hauptwohnsitz im Bundesgebiet haben, oder durch mindestens 8 Abgeordnete zum Nationalrat bzw. durch mindestens je 4 Abgeordnete zu den Landtagen dreier Länder eingeleitet werden. Das Ergebnis des Volksbegehrens kann beim Verfassungsgerichtshof angefochten werden. Ein (nicht angefochtenes bzw. nicht aufgehobenes) Volksbegehren ist dem Nationalrat von der Hauptwahlbehörde zur geschäftsordnungsgemäßen Behandlung vorzulegen. Das Instrument des Volksbegehrens gewinnt in letzter Zeit politisch zunehmend an Bedeutung.

--> Vergleiche den Essay "Wie direkt darf Demokratie sein?"

Volksbegehren in Österreich#

Jahr Betreff Stimmen in % der Stimmberechtigten
1964Ö. Rundfunk Ges. m. b. H.832.35317,27
1969Schrittweise Einführung der 40-Stunden-Woche889.65917,74
 Sistierung der 13. Schulstufe339.4076,77
1975Schutz des menschl. Lebens895.66517,93
1980Pro-Zwentendorf-Volksbegehren421.2828,04
 Anti-Zwentendorf-Volksbegehren147.0162,80
1982Konferenzzentrum-Einsparung1,361.56225,74
1985Konrad-Lorenz-Volksbegehren353.9066,55
 Volksbegehren zwecks Verlängerung des Zivildienstes196.3763,63
 Volksbegehren gegen Abfangjäger121.1822,23
1986Anti-Draken-Volksbegehren im Bundesland Stmk.244.2544,50
1987Anti-Privilegien-Volksbegehren250.6974,57
1989Volksbegehren zur Senkung der Klassenschülerzahl219.1273,93
 Volksbegehren zur Sicherung der Rundfunkfreiheit in Ö.109.1971,95
1991Volksbegehren für eine Volksabstimmung über einen Beitritt zum Europ. Wirtschaftsraum126.8342,25
1993Volksbegehren "Ö. zuerst"416.5317,35
1995Volksbegehren "Pro Motorrad"75.5251,31
1996Tierschutz-Volksbegehren459.0967,96
 Neutralitäts-Volksbegehren358.1566,21
1997Gentechnik-Volksbegehren1,255.79021,23
 Frauen-Volksbegehren644.66511,17
 Volksbegehren "Schilling-Volksabstimmung"253.9494,43
 Volksbegehren "Atomfreies Ö."248.7874,34
1999Familien-Volksbegehren183.15413,17
2000Volksbegehren neue EU-Abstimmung193.9013,35
2001Bildungsoffensive- und Studiengebühren Volksbegehren173.5942,98
2002Volksbegehren Veto gegen Temelin914.97315,53
Volksbegehren „Sozialstaat Österreich“717.10212,2
Volksbegehren gegen Abfangjäger624.80710,65
2003Volksbegehren „Atomfreies Europa“131.7722,23
2004Pensions-Volksbegehren627.55910,53
2006Volksbegehren „Österreich bleib frei!“258.2814,28
2009Volksbegehren „Stopp dem Postraub“140.6222,23
2011Volksbegehren „RAUS aus EURATOM“>98.6981,56 %
Volksbegehren Bildungsinitiative 383.7246,07 %
2013Volksbegehren Demokratie Jetzt! 69.8411,19%
Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien56.6600,89%
2015Volksbegehren „EU-Austritt“261.1594,12%
2017Volksbegehren „Gegen TTIP / CETA“562.5528,88%
2018Frauenvolksbegehren 2.0247.4367,56 %
Volksbegehren „Don’t smoke“591.14613,82 %
„ORF ohne Zwangsgebühren“69.1005,02 %