unbekannter Gast

Waldbrunner, Karl#

* 25. 11. 1906, Wien

† 5. 6. 1980, Wien

Elektrotechniker und Politiker (SPÖ)


Waldbrunner, Karl
Karl Waldbrunner. Foto.
© Copyright Presseamt der Niederösterreichischen Landesregierung, Wien (heute Niederösterreichischer Landespressedienst, St. Pölten.
1930-45 leitender Ingenieur in der Elektroindustrie, 1946 Gesandter und bevollmächtigter Minister in Moskau, 1946-56 Zentralsekretär der SPÖ, 1965-74 stellvertretender Vorsitzender der SPÖ, 1950-73 Präsident des Bundes Sozialistischer Akademiker. 1949-56 Bundesminister für Verkehr und verstaatlichte Betriebe, 1956-62 Bundesminister für Verkehr und Elektrizitätswirtschaft, in dieser Funktion Gründungsmitglied der CEMT (Konferenz europäischer Verkehrsminister) und 1960-61 Präsident der CEMT. 1945-71 Abgeordneter zum Nationalrat, 1962-70 2.

Präsident des Nationalrats und 1970-71 1. Präsident des Nationalrats; 1972-80 1. Vizepräsident der Oesterreichischen Nationalbank. Waldbrunner setzte sich nach 1945 massiv für die Idee der Verstaatlichung, vor allem in der Schwerindustrie und auf dem Energiesektor, ein.


--> Historische Bilder zu Karl Waldbrunner (IMAGNO)