Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Wienerberg#

244 m, Höhenrücken am Südrand von Wien (10. Bezirk), war im Mittelalter bewaldet; im 19. Jahrhundert wurde die Nordseite gegen die Stadt hin dicht verbaut (Favoriten), am Südabhang entstanden zahlreiche Ziegeleien. Der Wienerberg wird von der Fernverkehrsstraße nach Süden, der Triester Straße, überquert; an ihrem höchsten Punkt steht die Spinnerin am Kreuz. Ein 67 m hoher Wasserturm dient der Trinkwasserversorgung von Teilen des 10. und 12. Bezirks. 1960 wurde am Fuß des Wienerbergs ein 104 m hoher Gasbehälter errichtet. Erholungsgebiet Wienerberg mit Matsumae-Budo-Center, Golfplatz, Freizeit- und Erholungseinrichtungen, Biotopen (ehemalige Ziegelteiche). Pensionistenheim Wienerberg. Das Ambulatorium Süd wurde 1974/75 errichtet, das Verwaltungsgebäude der Wiener Gebietskrankenkasse 1981 eröffnet. Business Park Vienna; Salvatorkirche am Wienerfeld (1977-79, Seelsorgezentrum); 1987 Fertigstellung des 1. Bauteils der Wohnhausanlage Wienerberg. - Im Osten geht der Wienerberg in den Laaer Berg über.

Weiterführendes#

Literatur#

  • H. Tschulk, Favoriten, Wiener Bezirkskulturführer, 1985