unbekannter Gast

Windisch-Graetz#

Steirisches Adelsgeschlecht, urkundlich um 1220 erwähnt, Stammburg Windischgrätz (Slovenj Gradec, Slowenien). Wurden 1804 Reichsfürsten und erhielten 1822 den österreichischen Fürstentitel. Im 19. Jahrhundert waren die meisten Familienmitglieder Offiziere. Der große Grundbesitz in Slowenien und Böhmen ging nach 1918 zu zwei Dritteln und 1945 ganz verloren. Bedeutende Persönlichkeiten aus dem Geschlecht der Windisch-Graetz: Pankraz Graf Windisch-Graetz, Alfred (I.) Fürst zu Windisch-Graetz, Alfred (III.) Fürst zu Windisch-Graetz, Franz Windisch-Graetz.

Literatur#

  • H.-V. Windisch-Graetz, Unsere Familiengeschichte, 1959
  • H. Stekl und M. Wakounig, Windisch-Graetz. Ein Fürstenhaus im 19. und 20. Jahrhundert, 1992