Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 16.04.2020, aktuelle Version,

Österreichische Bhutan Gesellschaft

Österreichische Bhutan Gesellschaft
Rechtsform Verein
(ZVR: 140021537)
Gründung 13. März 1998
Gründer Ulli Walter, Claus Walter
Sitz Wien 23, Endemanngasse 6–18/2/39
Personen Ulli Walter (Generalbevollmächtigte), Claus Walter (Präsident)
Website a-lp.jimdo.com/bhutan

Die Österreichische Bhutan Gesellschaft (bis 2010 Österreichisch-Bhutanische Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft) ist eine bilaterale und interkulturelle Freundschaftsgesellschaft, welche die diplomatisch-staatlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf der Ebene der Zivilgesellschaft pflegen und ergänzen will.

Geschichte

Das Königreich Bhutan im östlichen Himalaja und die Republik Österreich unterhalten diplomatische Beziehungen seit dem 26. April 1989. Bhutan ist das einzige Schwerpunktland der staatlichen österreichischen Entwicklungszusammenarbeit in Asien.[1] Zuständig für Österreich ist die Botschaft von Bhutan bei den Vereinten Nationen in Genf. Die staatlich anerkannte Österreichische Bhutan Gesellschaft wurde am 13. März 1998 durch Ulli Walter und Claus Walter gegründet. Königlicher Honorargeneralkonsul ist seit 21. November 2018 Gunther Hölbl.

Organisation

Die Österreichische Bhutan Gesellschaft ist eine sowohl im Zentralen Vereinsregister des Innenministeriums, als auch beim bhutanischen Außenministerium eingetragene Organisation. Präsident ist seit der Gründung im Jahr 1998 Ministerialrat Claus Walter, bis zu seiner Pensionierung Leiter der Stabsstelle Support International im Bildungsministerium und 15 Jahre lang Präsident des Dachverbands aller österreichisch-ausländischen Gesellschaften – PaN.[2] Generalsekretärin ist Jacqueline Strobl, als Sprecher fungiert Erwin Kubesch, Ehrenpräsident ist Christian Prosl. Schwestergesellschaft in der Hauptstadt Thimphu ist die Bhutan Austria Society mit ihrem Präsidenten Langa Dorji. Die Österreichische Bhutan Gesellschaft wurde in der Datenbank der Vereinten Nationen als anerkannte NGO aufgenommen. Seither fungiert sie als Verbindungsbüro zur OSZE, dem Büro der Vereinten Nationen und allen anderen Internationalen Organisationen mit Amtssitz in Wien.

Tätigkeiten

Die mit acht Glückssymbolen bestückte Mani-Mauer im Wiener Druk-Yul-Park

Eine der zentralen Aufgaben der bilateralen Vereinigung besteht laut Eigenauskunft in der Vernetzung von Personen in Österreich, die an Bhutan interessiert sind und mit Informationen über das Land des Donnerdrachens versorgt werden wollen. Die Gesellschaft entwickelt und betreut humanitäre Entwicklungshilfeprojekte im Partnerland Bhutan, wie zum Beispiel seit dem Jahr 2005 eine Grundschule in Pangtokha im östlichen Distrikt Trashiyangtse. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die Aufbringung von Stipendien, um bhutanischen Studenten Studienplätze in Österreich zu ermöglichen.

Im Jahr 2007 hat die Gesellschaft den Druk-Yul-Park in Wien initiiert und benannt.[3] Bhutan heißt in der Landessprache Druk Yul.

Auszeichnungen

  • 2014: PaN-Preis des österreichischen Außenministeriums[4]

Einzelnachweise

  1. https://www.entwicklung.at/laender/
  2. Über uns. a-lp.jimdo.com;
    Österreichische Bhutan Gesellschaft (gegründet: 1998) (Memento vom 8. Februar 2016 im Internet Archive). Eintrag in PaN – Partner aller Nationen: dachverband-pan.org; beide abgerufen am 8. Februar 2016.
  3. Liesing hat "Druk-Yul"-Park. wie.ORF.at, 11. April 2012.
  4. Österreichisch-Bhutanische Kooperations-, Freundschafts- und Kulturgesellschaft mit dem PaN-Preis 2014 des BMEIA ausgezeichnet, bmeia.gv.at; Zitat Botschafterin Teresa Indjein (BMEIA) ebd.