unbekannter Gast
vom 30.11.2017, aktuelle Version,

Österreichische Handballmeisterschaft 2006/07

Die 46. Saison der Österreichischen Handballmeisterschaft begann im August 2006 und endete im Mai 2007. Der amtierende Meister der Saison 2005/06, A1 Bregenz, konnte seinen Titel verteidigen. Alle Vereine schafften in dieser Saison den Klassenerhalt.

Österreichische Handballmeisterschaft 2006/07 (Österreich)
Vereine der HLA 2006/07

Handball Liga Austria

In der höchsten Spielklasse, der HLA, sind zehn Teams vertreten. Die Meisterschaft wurde in mehrere Phasen gegliedert. In der Hauptrunde spielten alle Teams eine einfache Hin- und Rückrunde gegen jeden Gegner. Danach wurde die Liga in zwei Gruppen geteilt.

Die ersten sechs Teams spielten in der weiteren Hin- und Rückrunde um den Einzug ins HLA-Halbfinale, während die letzten vier Teams gegen die besten vier Mannschaften der zweithöchsten Spielklasse um den Klassenerhalt kämpfen mussten.

Grunddurchgang HLA

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. A1 Bregenz (M) 18 15 0 3 574:502 +72 30:6
2. Aon Fivers Margareten 18 13 0 5 586:545 +41 26:10
3. HC Hard 18 10 2 6 552:518 +34 22:14
4. HC Linz AG 18 10 2 6 523:503 20 22:14
5. UHC Tulln 18 10 0 8 523:511 +12 20:16
6. UHK Krems 18 8 1 9 531:528 +4 17:19
7. SG Handball West Wien 18 7 1 10 525:554 −29 15:21
8. ULZ Schwaz 18 6 0 12 541:568 −27 12:24
9. UHC Gänserndorf 18 5 0 13 428:485 −57 10:26
10. HIT Innsbruck 18 3 0 15 458:527 −69 6:30
Legende
Meister Playoff
Abstiegs Playoff
(M) Meister der letzten Saison

Meister-Play Off

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. A1 Bregenz (M) 10 8 0 2 300:257 43 21:4
2. HC Hard 10 7 1 2 319:270 49 18:5
3. Aon Fivers Margareten 10 5 1 4 298:279 19 15:9
4. UHC Tulln 10 4 1 5 281:315 −34 10:11
5. UHK Krems 10 3 0 7 283:318 −35 6:14
6. HC Linz AG 10 1 1 8 259:301 −42 5:17

HLA Finale (Best of three)

Datum Heim Gast Ergebnis Pausenstand
Spiel 1 18.5.2007 A1 Bregenz (M) Aon Fivers Margareten 37:29 15:15
Spiel 2 25.5.2007 Aon Fivers Margareten A1 Bregenz (M) 29:26 15:10
Spiel 3 28.5.2007 A1 Bregenz (M) Aon Fivers Margareten 26:24 14:14

In einem packenden Heimspiel bezwang Bregenz die Wiener im dritten und entscheidenden Spiel der Finalserie. Nach 60 Minuten Handball vom Feinsten holte sich der Titelverteidiger, dem die Gäste alles abverlangten, den vierten HLA-Meistertitel in Serie.

Aufstiegs-Play Off

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. ULZ Schwaz 14 11 2 1 433:343 90 24:4
2. HIT Innsbruck 14 10 1 3 382:330 52 21:7
3. SG Handball West Wien 14 10 1 3 457:404 53 21:7
4. UHC Gänserndorf 14 9 1 4 387:354 33 19:9
5. HSG Bärnbach/Köflach 14 5 0 9 372:410 −38 10:18
6. HCK 59 Kärnten 14 3 1 10 398:445 −48 7:20
7. Seiersberg Grazhoppers 14 3 0 11 360:410 −50 6:22
8. HC Bruck 14 2 0 12 371:463 −92 4:24
Legende
HLA
Handball-Bundesliga

Literatur

  • UHC Gänserndorf (Hrsg.): handball magazin. Eigenverlag, Gänserndorf, März 2007
  • UHC Gänserndorf (Hrsg.): handball magazin. Eigenverlag, Gänserndorf, Juni 2007