unbekannter Gast
vom 13.04.2017, aktuelle Version,

Österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft

Österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft
Fahrzeugtyp Rallyefahrzeug
Land oder Region Österreich
Erste Saison 1966
Offizielle Website www.rallye-oem.at

Die Österreichische Rallye-Staatsmeisterschaft ist die nationale Rallye-Meisterschaft in Österreich. Sie wird von der Obersten Nationalen Sportkommission für den Kraftfahrsport ausgeschrieben.

Zugelassene Fahrzeuge

Die teilnehmenden Fahrzeuge wurden ab 2014 in fünf Divisionen eingeteilt, in denen folgende Fahrzeuge zugelassen waren:

  • Division I: Automobile der Gruppen S2000-T, S2000-A, R4, R5, RGT, RGT-National und N +2000ccm
  • Division II: Zweiradgetriebene Automobile der Gruppen A und N -2000ccm inklusive Dieselfahrzeuge, Super 1600, Kit Cars und Gruppen R1, R2 und R3

2013 wurden die weiteren Divisionen in den OSK Pokal eingegliedert

Wertung

Jährlich finden mehrere Rallyes statt, deren Ergebnisse in die Wertung der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft einfließen. Für vordere Platzierung bei den einzelnen Rallyes erhalten die Teilnehmer Meisterschaftspunkte. Wer am Saisonende die meisten Punkte in der Division I angesammelt hat, wird Österreichischer Rallye-Staatsmeister. Seit 2011 wird zusätzlich eine 2WD-Meisterschaft ausgetragen, in der ein Titel für den punktbesten Piloten der Division II für zweiradgetriebene Fahrzeuge vergeben wird.

Für die Plätze 1 bis 15 werden die Punkte in folgender Reihenfolge vergeben:

Platz  1.   2.   3.   4.   5.   6.   7.   8.   9.   10.   11.   12.   13.   14.   15. 
Punkte 20 18 16 14 12 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Bei bis zu sechs Rallyes pro Saison werden alle Ergebnisse der Veranstaltungen für die Punktewertungen berücksichtigt. Bei sieben Rallyes wird ein Streichresultat, bei mehr als sieben Rallyes zwei Streichresultate berücksichtigt.

Österreichische Rallye-Staatsmeister

Der bisher erfolgreichste Fahrer ist Raimund Baumschlager mit dreizehn Titeln.

Jahr Fahrer Beifahrer Fahrzeug
1966 Osterreich Walter Pöltinger Porsche
1967 Osterreich Gernot Fischer MGB
1968 Osterreich Walter Roser Renault 8
1969 Osterreich Walter Pöltinger VW Käfer
1970 Osterreich Hans Siebert Alfa Romeo/Volkswagen
1971 Osterreich Gernot Fischer VW Käfer
1972 Osterreich Günther Janger VW Käfer
1973 Osterreich Klaus Russling Porsche
1974 kein Titel vergeben
1975 Osterreich Klaus Russling Porsche
1976 Osterreich Franz Wittmann sen. Opel Kadett GT/E
1977 Osterreich Franz Wittmann sen. Opel Kadett GT/E
1978 Osterreich Franz Wittmann sen. Opel Kadett GT/E
1979 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Kurt Nestinger Porsche 911
1980 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Kurt Nestinger Porsche 911/Audi 80
1981 Osterreich Georg Fischer Osterreich Michael Weinzierl Talbot Sunbeam-Lotus
1982 Osterreich Gerhard Kalnay Osterreich Ferdinand Hinterleitner Opel Ascona 400
1983 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Kurt Nestinger Audi quattro
1984 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Kurt Nestinger Audi quattro
1985 Osterreich Wilfried Wiedner Osterreich Franz Zehetner Audi quattro
1986 Osterreich Georg Fischer Osterreich Thomas Zeltner Audi Coupé quattro
1987 Osterreich Georg Fischer Osterreich Thomas Zeltner Audi Coupé quattro
1988 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Jörg Pattermann Lancia Delta HF Integrale
1989 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Jörg Pattermann Lancia Delta HF Integrale
1990 Osterreich Ernst Harrach Osterreich Jörg Pattermann Lancia Delta HF Integrale
1991 Osterreich Christoph Dirtl Osterreich Jörg Pattermann Lancia Delta HF Integrale
1992 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Jörg Pattermann Toyota Celica turbo 4WD
1993 Osterreich Raimund Baumschlager Deutschland Klaus Wicha Ford Escort Cosworth
1994 Osterreich Kurt Göttlicher Osterreich Michael Moser Ford Escort Cosworth
1995 Osterreich Willi Stengg jun. Osterreich Michael Moser Ford Escort Cosworth
1996 Osterreich Raphael Sperrer Osterreich Ernest Loidl Renault Maxi Mégane
1997 Osterreich Kris Rosenberger Osterreich Sigi Schwarz Toyota Celica GT-Four
1998 Osterreich Raphael Sperrer Osterreich Judith Schachinger Renault Maxi Mégane
1999 Osterreich Achim Mörtl Osterreich Jörg Pattermann Subaru Impreza WRC
2000 Osterreich Raphael Sperrer Schweden Per Carlsson Seat Cordoba WRC
2001 Osterreich Franz Wittmann sen. Osterreich Heike Feichtinger Toyota Corolla WRC
2002 Osterreich Raphael Sperrer Schweden Per Carlsson Peugeot 206 WRC
2003 Osterreich Raimund Baumschlager Deutschland Klaus Wicha Mitsubishi Lancer Evo VII
2004 Osterreich Raimund Baumschlager Deutschland Klaus Wicha Mitsubishi Lancer Evo V
2005 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Mitsubishi Lancer Evo VII
2006 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Bernhard Ettel Mitsubishi Lancer Evo VII
2007 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Mitsubishi Lancer Evo IX
2008 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Mitsubishi Lancer Evo IX
2009 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Škoda Fabia S2000
2010 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Škoda Fabia S2000
2011 Osterreich Beppo Harrach Osterreich Andreas Schindlbacher Mitsubishi Lancer Evo IX R4
2012 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Škoda Fabia S2000
2013 Osterreich Raimund Baumschlager Deutschland Klaus Wicha Škoda Fabia S2000
2014 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Škoda Fabia S2000
2015 Osterreich Raimund Baumschlager Osterreich Thomas Zeltner Škoda Fabia S2000
2016 Osterreich Hermann Neubauer Osterreich Bernhard Ettel Ford Fiesta WRC RS