Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.01.2019, aktuelle Version,

Österreichische Volleyball-Meisterschaft 2018/19 (Männer)

Österreichische Volleyball-Meisterschaft 2018/19
der Männer
2017/18
2019/20 →

Die österreichische Volleyball-Meisterschaft der Männer wird 2018/19 zum 48. Mal ausgetragen. Die höchste Spielklasse ist die österreichische Austrian Volley League, die von sieben Mannschaften, bestritten wird.

Austrian Volley League

Austrian Volley League 2018/19
Mannschaften 7
Spiele 72

Modus

In der 1. Bundesliga spielen die sieben Teilnehmer, auch die zwei Volleyballmannschafen, die an der Mitteleuropäische Volleyball-Liga (englisch Middle European Volleyball Zonal Association), kurz (MEVZA), teilnehmen, in einem Grunddurchgang in zwei Hin- und in einer Rückrunde in 24 Runden um die Qualifikation der Play-off Phase.

Anschließend spielen in die Play-off-Phase die ersten vier Mannschaften in Halbfinale und Finale um den Meistertitel, wobei die die Halbfinali in maximal fünf Spielen (best of five) und das Finale in maximal sieben Spielen (best of seven) entschieden werden. Das fünfte- und das sechstplatzierte Team spielt um den fünfen Meisterschaftsrang.

Grunddurchgang

Abschlusstabelle des Grunddurchgangs
Pl. Mannschaft Sp. S N Sätze Spiel-Pkt Punkte
01. SK Aich/Dob 13 13 00 39:60 1098:8570 38
02. SG Union Waldviertel 13 09 04 29:15 1027:9400 26
03. UVC Graz 13 08 05 28:21 1124:1063 23
04. UVC Ried im Innkreis 14 06 08 22:30 1092:1162 18
05. VCA Amstetten NÖ 14 04 10 19:30 1054:1120 14
06. VBC Weiz 13 04 09 19:32 1092:1158 13
07. VBK Klagenfurt 14 03 11 14:36 995:1182 09
Stand: 22.12.2018. Quelle: volleynet[1]
Legende für Austrian Volley League Grunddurchgang
  • Qualifiziert für die Austrian Volley League Meister-Play-off
  • Qualifiziert für die Austrian Volley League Spiel um Platz 5
  • Verbleib in der Austrian Volley League
  • (M) Österreichischer Meister 2017/18
    (N) Aufsteiger der Saison 2017/18
    Spiele im Detail [2]


    Spielstätten

    Verein Halle Kapazität
    SK Aich/Dob JUFA-Arena in Bleiburg 1000
    SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys Sporthalle Amstetten 375
    UVC Graz Sportpark Graz 3.000
    VBK Klagenfurt Sportpark Klagenfurt 200
    UVC Ried Messehalle 18 in Ried im Innkreis k. A.
    SG Union Waldviertel Stadthalle Zwettl 350
    VBC Weiz ASKÖ-Halle in Eggenberg k. A.

    2. Bundesliga

    Modus

    In der 2. Liga spielen die Vereine in einem Grunddurchgang um die ersten Plätze für die Qualifikation für die 2. Bundesliga Meisterrunde. Die letztplatzierten Teams spielen in einem Frühjahrsdurchgang um den Abstieg in die 3. Leistungsstufe.

    2. Bundesliga Gruppe 1

    Grunddurchgang

    Abschlusstabelle
    Pl. Mannschaft Sp. S N Sätze Spiel-Pkt Punkte
    01. Hypo Tirol Volleyballteam 11 09 02 28:10 928:7660 27
    02. PSV VBG Salzburg 12 09 03 28:20 1094:1030 23
    03. VC Mils (N) 12 07 05 28:22 1103:1046 21
    04. Sportunion St. Pölten 08 05 03 19:12 694:6580 16
    05. TV Oberndorf 09 04 05 17:15 728:7070 14
    06. VC Wolfurt 09 04 05 19:15 818:8400 13
    07. SG Supervolley OÖ 10 03 07 13:25 816:8000 09
    08. Union VBC Steyr 10 03 07 12:24 720:8190 09
    09. VCA Amstetten NÖ II (C) 11 09 02 9:27 731:8670 06
    Stand: 22.12.2018. Quelle: volleynet[3]
    Legende für die 2. Bundesliga, Gruppe 1, Grunddurchgang
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga Meisterrunde
  • (C) ÖVV-Cup-Sieger 2017/18
    (N) Aufsteiger der Saison 2017/18
    Spiele im Detail [4]

    2. Bundesliga Gruppe 2

    Grunddurchgang

    Abschlusstabelle
    Pl. Mannschaft Sp. S N Sätze Spiel-Pkt Punkte
    01. SSV HIB Liebenau 14 12 02 39:12 1232:1058 37
    02. SG Volleyteam Roadrunners 14 11 03 34:18 1256:1137 31
    03. TJ Sokol Wien V (N) 14 10 04 36:18 1242:1103 30
    04. hotVolleys 14 09 05 33:22 1248:1212 27
    05. VC Hausmannstätten 14 09 05 27:24 1135:1108 24
    06. VCU Wiener Neustadt 13 07 06 29:23 1174:1165 23
    07. TSV Hartberg 14 06 08 25:32 1234:1246 17
    08. UVC Graz II (C) 13 05 08 22:31 1164:1195 13
    09. VC Voitsberg 13 03 10 17:34 1049:1158 10
    10. SK Aich/Dob II 14 02 12 15:36 1046:1182 09
    11. Akademie Graz2B2a 13 01 12 9:36 885:1101 04
    Stand: 22.12.2018. Quelle: volleynet[5]
    2B2a BSM Graz Liebenau (Volleyballakademie des ÖVV) benannte den Verein in Akademie Graz um.
    Legende für die 2. Bundesliga, Gruppe 2, Grunddurchgang
  • Qualifiziert für die 2. Bundesliga Meisterrunde
  • Verein spielte nicht mehr im Frühjahrsdurchgang
  • (C) ÖVV-Cup-Sieger 2017/18
    (N) Aufsteiger der Saison 2017/18
    Spiele im Detail [6]

    Einzelnachweise

    1. 2018/19, DenizBank AG Volley League Men: Grunddurchgang, Tabelle. In: volleynet.at. Abgerufen am 6. September 2018.
    2. 2018/19: DenizBank AG Volley League Men, Grunddurchgang, Ergebnisse. In: volleynet.at. Abgerufen am 6. September 2018.
    3. 2018/19: 2. Bundesliga Herren, Gruppe 1, Grunddurchgang, Tabelle. In: volleynet.at. Abgerufen am 6. September 2018.
    4. 2018/19: 2. Bundesliga Herren, Gruppe 1, Grunddurchgang, Ergebnisse. In: volleynet.at. Abgerufen am 6. September 2018.
    5. 2018/19: 2. Bundesliga Herren, Gruppe 2, Grunddurchgang, Tabelle. In: volleynet.at. Abgerufen am 6. September 2018.
    6. 2018/19: 2. Bundesliga Herren, Gruppe 2, Grunddurchgang, Ergebnisse. In: volleynet.at. Abgerufen am 6. September 2018.