Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 07.11.2019, aktuelle Version,

Adolf Nesset

Adolf Nesset (* 16. August 1920 in Wien; † 12. Juli 1982 ebenda) war ein österreichischer Politiker (FPÖ).

Leben

Der gelernte Malermeister war von 1959 bis 1964 (über die Reststimmenliste) Abgeordneter zum Wiener Gemeinderat und Landtag;[1] kurz vor Ende der 8. Wahlperiode nahm Erwin Hirnschall seinen Platz ein. 1963/64 war er Bundesobmann der FPÖ-Vorfeldorganisation Ring Freiheitlicher Jugend (RFJ).[2] Nesset wurde 1982 auf dem Ober Sankt Veiter Friedhof im 13. Wiener Gemeindebezirk (Hietzing) beigesetzt.

Einzelnachweise

  1. Josef Rauchenberger (Hrsg.): Stichwort Bundesländer – Bundesrat. Wahlen und Vertretungskörper der Länder von 1945 bis 2000. PR-Verlag, Wien 2000, ISBN 3-901111-05-0.
  2. Kurt Piringer: Die Geschichte der Freiheitlichen. Beitrag der Dritten Kraft zur österreichischen Politik. Orac, Wien 1982, ISBN 3-85369-913-2, S. 328.