unbekannter Gast
vom 27.07.2017, aktuelle Version,

Alex Kristan

Alex Kristan, eigentlich Alexander Kristan, (* 24. April 1972 in Mödling[1]) ist ein österreichischer Stimmenimitator und Kabarettist.

Leben

Alex Kristan besuchte zunächst das Kollegium Kalksburg,[2] später folgte eine Ausbildung an der Werbeakademie Wien. Danach war er als Brand-Manager für einen Autohersteller tätig und berichtete zwei Jahre lang als Reporter für österreichische Privatradiosender über die Formel 1, wo er unter anderem Heinz Prüller, Niki Lauda und Gerhard Berger kennenlernte. Zusätzlich absolvierte er eine einjährige Sprecherausbildung.[3]

Seit 2003 ist er als Stimmenimitator und Comedian tätig.[3] 2004 ging er als Sieger der Castingshow Österreich sucht den ComedyStar auf ATV hervor.[4] In der ORF-Sendung Was gibt es Neues? war er 2008 und 2009 als Teil des Rateteams zu sehen. Gemeinsam mit Roman Szeliga gestaltete er 2010 das Kabarettprogramm Ärztlich Willkommen!, das unter der Regie von Nadja Maleh am stadtTheater walfischgasse Premiere hatte. 2012 feierte er mit seinem ersten Solo-Kabarettprogramm Jetlag für Anfänger im Orpheum Wien Premiere, mit dem er auch beim Wiener Kabarettfestival und im Rahmen des ORF-Sommerkabaretts zu sehen war. Bei Verstehen Sie Spaß? imitierte er 2014 die Stimmen von Franz Beckenbauer, Niki Lauda, Andreas Herzog und Toni Polster.[5] Im Jänner 2015 folgte sein zweites Soloprogramm Heimvorteil, mit dem er ebenfalls beim Wiener Kabarettfestival und im ORF zu sehen war.[6][7] Im März 2017 nahm er als Promi-Kandidat an der Sendung Quizmaster auf ServusTV teil.[8] Das dritte Soloprogramm Lebhaft soll im Oktober 2017 im Orpheum Wien Premiere feiern.[9]

Zu den von Kristan imitierten Stimmen zählen neben jenen von Heinz Prüller, Niki Lauda, Franz Beckenbauer, Andreas Herzog und Toni Polster etwa auch jene von Herbert Prohaska, Frenkie Schinkels, Jogi Löw und Arnold Schwarzenegger.[10][11] Mit seinen Stimmenimitationen war er unter anderem auch im Ö3-Wecker zu hören.[12][13]

Programme

  • 2010: Ärztlich Willkommen!, gemeinsam mit Roman Szeliga
  • 2012: Jetlag für Anfänger
  • 2015: Heimvorteil
  • 2017: Lebhaft

Einzelnachweise

  1. Kleine Zeitung: Zur Person. Artikel vom 25. Dezember 2014, abgerufen am 7. Juli 2017.
  2. NÖN: Alex Kristan: Ein Pausen- Clown macht Karriere. Artikel vom 4. Juni 2014, abgerufen am 7. Juli 2017.
  3. 1 2 Stadtsaal: Alex Kristan. Abgerufen am 7. Juli 2017.
  4. NÖN: Alex Kristan buhlt um alle Stimmen. Ausgabe 6/2010, S. 45, abgerufen am 7. Juli 2017.
  5. Verstehen Sie Spaß? - Niki Lauda und Co. treiben Moderator in Wahnsinn. Abgerufen am 7. Juli 2017.
  6. Das ORF-"Sommerkabarett"-Programm 2014 in ORF eins. APA-Meldung vom 10. Juli 2014, abgerufen am 12. März 2015.
  7. Kabarett am Freitag: Start für das „Sommerkabarett“ um 20.15 Uhr in ORF eins. OTS-Meldung vom 6. Juli 2017, abgerufen am 6. Juli 2017.
  8. Servus TV: Maria Enzersdorfer Alex Kristan bei „Promi-Quizmaster“. Artikel vom 15. März 2017, abgerufen am 7. Juli 2017.
  9. Alex Kristan Solo. Abgerufen am 7. Juli 2017.
  10. Promiauflauf bei Alex Kristans neuer Kabarett-Premiere - Ärztlich Willkommen. Abgerufen am 7. Juli 2017.
  11. NÖN: KABARETT / Alex Kristan verlegt am Freitag die Ordination ins Amphitheater nach Carnuntum.. Artikel vom 22. August 2012, abgerufen am 7. Juli 2017.
  12. orf.at: Wer zuerst lacht, lacht am besten. Artikel vom 17. Mai 2016, abgerufen am 7. Juli 2017.
  13. orf.at: Der Mann, der so klingt wie Niki Lauda, und die acht Schätze (Memento vom 24. April 2016 im Internet Archive)