unbekannter Gast
vom 25.07.2017, aktuelle Version,

Alexander Marent

Alexander Marent
Voller Name Alexander Marent
Nation Osterreich  Österreich
Geburtstag 21.02.1969
Geburtsort Alberschwende, Österreich
Größe 168 cm
Gewicht 68 kg
Karriere
Verein Skiverein Mellau
Status zurückgetreten
Karriereende 2003
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 7.12.1991
 

Alexander Marent (* 21. Februar 1969 in Alberschwende, Vorarlberg) ist ein ehemaliger österreichischer Skilangläufer.

Karriere

Marent debütierte am 7. Dezember 1991 beim 10 km Lauf in Silver Star BC im Skilanglauf-Weltcup. Im gleichen Winter nahm er auch an den Olympischen Winterspielen in Albertville teil und absolvierte dort drei Einzelrennen und die Staffel (mit Alois Schwarz, Alois Stadlober und Andreas Ringhofer).

Am 5. Dezember 1995 feierte er in Brusson seinen einzigen Sieg im Continental Cup, nachdem er am Tag zuvor schon den 2. Platz belegt hatte. Obwohl er im Continentalcup gute Ergebnisse einfuhr und sich regelmäßig unter den besten zehn zeigte, konnte er im Weltcup nicht überzeugen. Sein bestes Ergebnis (Platz 6) fuhr er am 27. November 2001 mit der Staffel in Kuopio ein. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City (USA) konnte er ebenfalls mit der Staffel (mit Michail Botwinow, Gerhard Urain und Christian Hoffmann) beim 4x10km-Lauf den 4. Rang einfahren. Am 15. Februar 2003 bestritt er sein letztes Weltcuprennen.

Trivia

Bei den Olympischen Winterspielen 1992 in Albertville war er Fahnenträger der österreichischen Mannschaft. Marent lebt in Mellau.