unbekannter Gast
vom 25.12.2017, aktuelle Version,

Alois Prohaska

Alois Prohaska
Alois Prohaska (2014)
Spielerinformationen
Geburtstag 16. April 1986
Geburtsort Wien, Österreich
Größe 187 cm
Position Innenverteidiger
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
0000–2005
2005–2007
2007–2008
2008–2009
2009–2009
2010–2011
2011–2012
2012–2015
SR Donaufeld Wien
PSV Team für Wien
SC-ESV Parndorf 1919
FAC Team für Wien
SV Horn
SR Donaufeld Wien
1. Simmeringer SC
Floridsdorfer AC
26 0(0)
48 0(8)
14 0(1)
18 0(0)
3 (0)
14 (1)
31 (2)
57 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Alois Prohaska (* 16. April 1986) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler. Er spielte auf der Position des Verteidigers.[1]

Karriere

Prohaska begann im Nachwuchs des SR Donaufeld Fußball zu spielen und kam bereits als U19 Spieler in die Kampfmannschaft zu Einsätzen. Der Wiener spielt zumeist auf der Position des linken Verteidigers.
Zur Saison 2005/2006 wechselte er in die Regionalliga zum PSV Team für Wien und konnte sich auch eine Spielklasse höher durchsetzen. In den 2 Jahren bei PSV Team für Wien wurde der Innenverteidiger zum Stammspieler und zu einer wichtigen Stütze der Mannschaft. Außerdem war er einer der torgefährlichsten Verteidiger der Liga.

Im Sommer 2007 wechselte er zu ESV Parndorf in die Erste Liga (zweithöchste Spielstufe in Österreich) und konnte bei seinem Erste-Liga-Debüt am 31. Juli 2007 gegen den SV Bad Aussee den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen (das Spiel endete 3:2 für Parndorf).[2] Dieses Tor war typisch für ihn, da er es per Kopf nach einem Eckball erzielte. Im selben Spiel sah er auch die Gelb-Rote Karte. Somit war es ein sehr kurioser erster Auftritt im österreichischen Profifußball.

Im März 2008 wurde er gemeinsam mit Benjamin Sulimani von SC ESV Parndorf suspendiert, weil sich die beiden einen Arzt in Deutschland gesucht hatten.[3] Später verschlug es Prohaska zurück zum FAC Team für Wien, von denen er zum SV Horn nach Niederösterreich wechselte. Bei den Waldviertlern wurde er jedoch unglücklich und landete schließlich wieder in Wien bei seinem Jugendverein, dem SR Donaufeld. Von Dort folgte er dem Ruf von Damir Canadi zum SC Simmering. Nach guten Leistungen wurde er im Sommer 2012 wieder vom FAC Team für Wien verpflichtet.

Mit den Floridsdorfern schaffte Prohaska in der Saison 2013/14 den Aufstieg in Österreichs zweithöchste Spielklasse.[4] In der Saison 2015/16 beendete Prohaska seine Karriere.[5]

Einzelnachweise

  1. Spielerprofil. transfermarkt.at, abgerufen am 27. März 2017.
  2. Kampfmannschaft SC/ESV Parndorf 1919 Juli 2007. sc-esv-parndorf.at, abgerufen am 27. März 2017.
  3. Umbau in Parndorf. transfermarkt.at, 25. März 2008, abgerufen am 27. März 2017.
  4. Einzelkritik und Ersatzbank - Team des Herbstes. fanreport.com, 16. November 2013, abgerufen am 27. März 2017.
  5. Alois Prohaska löst seinen Vertrag auf. fac.at, 10. August 2015, abgerufen am 27. März 2017.