Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.05.2020, aktuelle Version,

Alpenstraßen-AG

Alpenstraßen-AG (ASG)
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1993
Auflösung 2005
Auflösungsgrund Fusion mit ASFINAG
Sitz Innsbruck

Die Alpenstraßen-AG, kurz ASG, war von 1993 bis 2005 die Nachfolge-Betreibergesellschaft der fusionierten Arlberg Straßentunnel AG und der Brenner Autobahn AG. Das Grundkapital der ASG betrug bei ihrer Gründung 43,6 Millionen Euro. Aktionäre waren die ASFINAG, das Land Tirol und Vorarlberg.[1] Hauptaufgabe der ASG war die Verwaltung der Brenner-Autobahn (A 13) und der Arlberg-Schnellstraße (S 16) sowie die Einhebung der Maut.[2]

Einzelnachweise

  1. Eintrag zu Alpenstraßen-AG im Austria-Forum (im AEIOU-Österreich-Lexikon)
  2. https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX/NRSITZ/NRSITZ_00080/SEITE_0101.html