unbekannter Gast
vom 14.04.2017, aktuelle Version,

Andreas Mitter

Andreas Mitter (* 28. November 1981[1]) ist ein österreichischer Skisprungtrainer.

Werdegang

Mitter, der aus der Steiermark stammt, studierte an der Universität Innsbruck und schloss sein Studium mit dem Trainerdiplom ab.[1] Seine Trainerlaufbahn begann er beim SC Garmisch-Partenkirchen.[2] Von 2011 bis 2012 trainierte er den C-Kader im Österreichischen Skiverband.[1] 2012 übernahm er den B-Kader im Skisprung-Continental-Cup[2], welchen er bis 2016 trainierte. Im März 2017 übernahm er noch vor den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 in Lahti den Cheftrainer-Posten im Finnischen Skiverband von seinem Vorgänger Jani Klinga[3], welcher die dortige Skisprungnationalmannschaft seit 2014 leitete.[1] Er wurde damit der erste ausländische Cheftrainer der Finnen.

Andreas Mitter ist einer von drei Söhnen von Wolfgang Mitter, welcher Organisationschef der Nordischen Skiweltmeisterschaften 1999 in Ramsau am Dachstein war[4] und heute als des russischen Verbandes arbeitet.[5] Sein Bruder Mark ist Co-Trainer im Team um den Skirennfahrer Marcel Hirscher, Christian ist Alpin-Chef des Norwegischen Skiverbands.[5]

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 Jussi-Pekka Reponen Hs: Andreas Mitter mäkijoukkueen uudeksi valmentajaksi – ”Tuo luovia ratkaisuja toimia rajallisten resurssien kanssa”. In: hs.fi. 16. März 2016, abgerufen am 14. April 2017 (finnisch).
  2. 1 2 Andreas Mitter new coach in Finland. In: fis-ski.com. 16. März 2016, abgerufen am 14. April 2017 (englisch).
  3. Steirer neuer Finnland-Trainer. In: laola1.at. 16. März 2016, abgerufen am 14. April 2017.
  4. Fritz Neumann: Die umtriebigen Buben des Herrn Mitter. In: derstandard.at. 9. Januar 2017, abgerufen am 14. April 2017.
  5. 1 2 Das ist das Team um, hinter und neben Marcel Hirscher. In: skionline.ski. 29. Januar 2016, abgerufen am 14. April 2017 (englisch).